Kennst du noch die Echo Buttons? Diese lustigen runden Buttons, mit denen man unter anderem Spiele spielen konnte? Ist dir aufgefallen, dass sie einfach verschwunden sind? Ich frage mich tatsächlich, warum es diese Produkte nicht mehr gibt. Und vor allem, warum sie so still und heimlich verschwunden sind.

Darüber hinaus bin ich im Zuge meiner Masterarbeit an den Funktionen des Sprachassistenten Alexa daran interessiert, wie dieser in die Lebenslage von älteren Menschen integriert werden kann. Gerade in diesem Zuge wäre es eigentlich sehr interessant, wenn es die Buttons noch zu kaufen gäbe. Zumal diese so auffällig sind und selbst in schwierigen Lagen gedrückt werden können, um entsprechend Routinen auszulösen.

Wie du daran schon erkennen kannst, erfüllten die Echo Buttons zwei Zwecke. Auf der einen Seite konnten sie Routinen auslösen, welche wiederum Automatisierungen im Smart Home steuern. Auf der anderen Seite konntest du damit wunderbar Spiele spielen, die bei einem geselligen Abend mit Freunden ein toller Unterhaltungsfaktor waren.

Was ist nun also mit diesem Gadget passiert?

Echo Buttons
Wie aus einer anderen Zeit: ein leuchtender Echo Button

Spurensuche nach den Echo Buttons

Eine der ersten Anlaufstellen war natürlich Amazon selbst. Doch auf deren Portal ist dabei recht wenig zu finden. Wie du erwarten war, gibt es dort Kommentare zu dieser Frage, die so hilfreich wie ein Staubsauger in der Wüste sind. Doch sieh selbst.

Echo Buttons Kundenfragen
Echo Buttons Kundenfragen 2

Beide Screenshots stammen von Amazon (Quelle: Amazon Kundenfragen). Und manchmal fängt man doch etwas am Verstand an zu zweifeln. Besonders die zweite Antwort lässt ziemlich tief in die Abgründe des Internets blicken. Doch das nur am Rande.

Bei einer weiteren Spurensuche ist auch festzustellen, dass die Echo Buttons scheinbar recht häufig mit den Dash Buttons verwechselt wurden. Während die Dash Buttons zum leichten Nachbestellen von Produkten dienten, sind die Echo Buttons Unterhaltungsgadgets. Erstere wurden jedoch in Deutschland aus dem Verkehr gezogen, wie aus einem Artikel auf Nextpit hervorgeht (Quelle: Amazon Dash Buttons in Deutschland verboten).

Nun stellt sich berechtigterweise die Frage, ob es den Echo Buttons ebenso ergangen sein könnte? Doch darauf deutet leider aktuell nichts hin. Und vermutlich wird Amazon das Produkt aus dem Sortiment genommen haben, um es langsam aussterben zu lassen.

Interessant dabei ist zu sehen, dass größere Seiten die Echo Buttons häufig in einem eher durchwachsenen Licht haben dastehen lassen. Kleinere Publisher hingegen haben zum Teil Potenziale gesehen und die Echo Buttons entsprechend einem eigenen Test unterzogen.

Ernüchternde Recherche

Mal ganz im Ernst, ich habe wirklich eine ganze Weile nach diesem Thema gesucht, aber nichts gefunden. Es ist quasi so, als seien die Produkte von Heute auf Morgen verschwunden und keiner spricht mehr darüber.

Jetzt mehr erfahren:  Der neue Amazon Echo Plus mit Smarthome Bridge

Seitens Amazon habe ich keine Stellungnahme gefunden. Auch sonst recht flotte Newsblogger haben hierzu keine Antwort oder Vermutung parat. Aber vielleicht ist das für manche auch schwierig, da Produkte vorstellen auch etwas mehr in die Kassen spült. Es bleiben demnach sehr viele offene Fragen.

Wenn du dich selbst auf die Suche nach den Echo Buttons begibst, wirst du vermutlich auf genauso wenige Antworten stoßen. Denn die wohl aktuellsten Artikel sind höchstens noch aus dem Jahr 2019. Seither ist dieses Thema absolut weg vom Fenster. Leider.

Auch auf eine rechtliche Schwierigkeit gibt es keine Hinweise. So lässt sich fast schon ausschließen, dass es rechtliche Probleme beim Vertrieb der Buttons gegeben hat. Viel wahrscheinlicher ist es demnach, dass Amazon kein Interesse mehr an diesen Produkten hat und sich die Produktion nicht mehr lohnte. Es könnte natürlich auch damit zusammenhängen, dass es fast nur Skills gab, deren Kritiken eher etwas durchwachsen waren.

Ist der Echo Show der Schuldige?

Betrachtet man nun nochmals eine der Grundfunktionen der Buttons stellt man fest, dass insbesondere Spiele ein Anwendungsfeld der Gadgets waren. Angekündigt wurden die bunten Buttons im Jahr 2017 (Quelle: Notebookcheck). Interessant dabei ist, dass im gleichen Jahr der Amazon Echo Show vorgestellt wurde (Quelle: Wikipedia). Zwar etwas früher, aber immerhin noch im gleichen Jahr.

Vergleicht man nun die Funktionalitäten von Echo Dots und Echo Shows stellt man ohne größeren Check fest, dass das Display weitaus mehr Möglichkeiten zu bieten hat als ein Gerät ohne Display. Es ist daher möglicherweise der Fall, dass Amazon das größere Potenzial einfach im audiovisuellen Bereich sieht und daher die Entwickler dazu trimmen will, mehr für den Echo Show zu entwickeln. Gerade bei Spielen besteht so vielleicht auch noch etwas die Chance, dass dieses Thema nicht ganz ausstirbt.

Bezieht man in diese Überlegung die Preise mit ein wird klar, dass Amazon möglicherweise auch ein größeres Interesse daran haben dürfte, Echo Shows zu verkaufen. Während Echo Dots mit Echo Buttons etwa um die 55 Euro gekostet haben müssten, fangen die Preise für einen Echo Show dort erst an. Zwar wird Amazon sicherlich nicht die größte Gewinnspanne bei den Echo-Geräten haben, dennoch könnte es eine Erklärung sein. Das Thema Gewinnspanne wurde dabei übrigens auch in einem Forum recht ausführlich diskutiert (Quelle: Alefo).

Echo Buttons Alternative

Zurecht begibst du dich nun vielleicht auf die Suche nach Alternativen zu den Echo Buttons. Doch dabei wirst du wohl ziemlich schnell eine gewisse Ernüchterung erfahren. Denn die Unterstützung von anderen Geräten in Spielen ist … na ja, nicht gegeben. So hast du im Grunde nur zwei Möglichkeiten, die übrig bleiben.

Jetzt mehr erfahren:  Amazon Echo Show - Lohnt sich der Aufpreis?

Möglichkeit Nr. 1 besteht darin, nur noch sprachbasierte Spiele auf dem Echo zu spielen. Funktioniert, ist unterhaltsam, aber vielleicht nicht die beste Möglichkeit. Dennoch kann es bei einem geselligen Abend ganz lustig sein, Alexa weiterhin zu integrieren. Auch wenn meiner Meinung nach so der Spaßfaktor wesentlich reduziert ist. Möglich wäre aber auch, dass man sich Echo Buttons gebraucht von anderen Nutzern kauft. Hier sind noch einige im Umlauf.

Möglichkeit Nr. 2 sind andere Arten von Sensoren. So kann zum Beispiel ein Gadget als Auslöser für Routinen eingesetzt werden, das direkt mit dem Amazon Echo kompatibel ist. Beispielsweise ist das der Fall bei Türkontakten. Sobald sie eine Änderung wahrnehmen, kann der Echo eine Routine auslösen, die wiederum ein Gerät im Smart Home steuert. Klingt praktisch, hat aber absolut nichts mehr mit Spielen zutun.

Welche Alternative du auch immer verwendest, ich glaube die Zeiten in denen der Echo zum Spielen genutzt werden konnte, sind vorbei. Wir befinden uns nun im dritten Jahr ohne Echo Buttons und ich glaube kaum, dass sich hier noch eine Änderung ergeben wird.

Was meinst du zu den Echo Buttons? Fehlen sie dir oder bist du eher der Meinung, dass du darauf getrost verzichten kannst?

Kategorien: Amazon Echo

Lukas

Hey, ich bin Lukas. Seit einigen Jahren schreibe ich in meinem Smart Home Blog über Hausautomation und Digitalisierung. Als Wirtschaftsinformatiker weiß ich, wie wichtig die Vernetzung von IT-Systemen ist. Diese Erkenntnisse übertrage ich auf mein eigenes Smart Home, das ich auf Basis von ioBroker betreibe. Hierzu nutze ich die Leistung meines eigenen Server-Clusters aus dem Keller. In deinen Ohren klingt das mindestens genauso spannend, wie für mich? Dann komm mit auf unsere Reise zu einem vollwertigen, sicheren und komfortablen Smart Home. Ganz oben findest du Verknüpfungen zu Social Media, wo du mir gerne folgen darfst. Ich freue mich auf dich!

8 Kommentare

Oliver · 10. Juni 2022 um 11:36

Die Buttons sind in Kombination mit den Routinen perfekt für Senioren, insbesondere mit Demenz. Ich habe mir welche bei eBay bestellt und hoffe, dass die noch aktiviert werden können.

Leider gibt es keine Alternativen, die direkt mit den Echo-Geräten ohne irgendwelche Cloud-Scheiße funktionieren. Ich hoffe, dass es irgendein Hacker schafft, das Echo-Button Protokoll zu entschlüsseln.

    Lukas · 10. Juni 2022 um 11:43

    Hallo Oliver,

    mit deinem angesprochenen Anwendungsfall hast du Recht. Die Buttons sind einfach sehr unkompliziert in der Handhabung, wenn man sie in Kombination mit Routinen nutzt.
    Kann man durchaus was daraus machen.

    Bezüglich der „Cloud-Scheiße“ möchte ich nur anmerken, dass die Cloud per se nichts schlechtes ist. Es kommt immer nur darauf an, wie sie genutzt und entwickelt wird.
    Clouddienste können uns durchaus manches ermöglichen, was ohne nicht geht. Abgesehen davon frage ich mich, wieso die Echo Buttons ohne Cloud funktionieren sollen wenn doch Alexa sowieso damit verbunden ist?
    Müsste man dann nicht auch den Echo aus dem Hause verjagen? 😉

    Smarte Grüße

Basti-dragon · 2. Juni 2022 um 16:03

Bin durch den Blog auf die „neuen“ eBay Angebote gestoßen und habe mir zwei zweier Packs gekauft. Tatsächlich kommen die komplett zugeschweisst an, was ich mir nicht richtig erklären kann. Ich bastel viel mit Echo Buttons und kenne mich da etwas aus. Habe oftmals schon „neue“ gekauft die dann aber geöffnet waren.

Vielleicht hat ein Händler seine Reste aufgelöst, ich weiß es nicht.

Danke nochmal!!

    Lukas · 3. Juni 2022 um 10:38

    Hallo Basti,

    ich denke auch, dass es sich dabei um irgendwelche Altbestände handelt, die nie verkauft wurden. Oder vielleicht absichtlich zurückgehalten wurden.
    Man weiß es eben nicht.

    Freut mich, dass dir weitergeholfen werden konnte.

    Smarte Grüße

Alfred · 22. Mai 2022 um 03:35

Ich habe nach längerer Zeit mal wieder nach Spielen für die Echo Buttons gesucht und musste leider auch feststellen dass die Zeiten wohl tatsächlich vorbei sind.
Ich kann sie nicht einmal mehr in der Geräteliste finden und aktivieren, auch nicht für Routinen.
Zur Vorgehensweise kann ich nur sagen dass ich es eine Frechheit von Amazon finde die Buttons einfach aussterben zu lassen. Man wird erst zum Kauf animiert und dann wird die Möglichkeit der Nutzung still und heimlich abgeschaltet.
Ich würde die Buttons auch weiterhin gerne nutzen und würde mich freuen wenn Amazon die Buttons wieder aktivieren würde.

    Lukas · 22. Mai 2022 um 10:35

    Hallo Alfred,

    ich kann deinen Umut gut verstehen. Auch ich bin ziemlich enttäuscht darüber, wie die Echo Buttons ausgestorben sind.
    Ich dachte eigentlich immer, dass sie ein cooles Gadget sind und man den Echo damit noch besser nutzen kann.

    Deinem Wunsch danach, dass man die Buttons wieder aktivieren würde, kann ich daher nur zustimmen.

    Danke für deinen Besuch und smarte Grüße 🙂

Stevie6871 · 10. Mai 2022 um 17:41

Momentan scheint es bei ebay noch neue zu geben…

    Lukas · 11. Mai 2022 um 10:35

    Guten Morgen,

    vielen Dank für den Tipp. Ich vermute, dass es sich dabei um originalverpackte Ware handelt. An sich werden die Buttons soweit mir bekannt ist nicht mehr produziert.

    Smarte Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.