Ich erinnere mich noch genau an die Momente in der Kindheit, als ich völlig fasziniert war von einer indirekten Raumbeleuchtung, die sehr angenehmes Licht verbreitete. Der komplette Raum war ausgeleuchtet, ohne dass man vom Licht geblendet wurde oder ein Lampenschirm aufgehängt werden musste.

Heute nutze ich eine indirekte Beleuchtung gerne zur Entspannung. Mal in einem weißen Farbton, an einem anderen Tag in einer kräftigen Farbe.

Dabei kam mir die Idee, die Fuge zwischen Wand und Holzdecke (die sogenannte Schattenfuge) mit einer Beleuchtung auszustatten. So kann dieser eigentlich ungenutzte Platz sinnvoll zur Beleuchtung des Raums beitragen. Die Schattenfuge ist demnach weniger störend und viel mehr eine gute Möglichkeit, um den Raum individuell anzupassen und für eine angenehme Atmosphäre zu sorgen.

 

Das könnte doch glatt dein nächstes Argument für große Fugen werden? 😉

 

Schattenfugen an der Decke können ein echter Hingucker sein! https://hobbyblogging.de/schattenfugen-beleuchtung Klick um zu Tweeten

Grundidee des Vorhabens

 

Schattenfuge Beleuchtung Smart Home

 

In einem Raum der Wohnung befindet sich eine wunderschöne weiße Holzdecke, die am Rand einen Spalt zur Wand frei lässt. Dieser Rand ist etwa 2 cm breit und eignet sich hervorragend zur Platzierung eines LED-Streifens.

Neben der Breite von 2 cm ist diese Schattenfuge etwa 1 cm tief, weshalb nach der Platzierung eines LED-Streifens trotzdem noch Platz nach innen ist. Die Lichter können ihre Farbtöne abgeben, ohne dass diese beim Ausruhen stören oder gar blenden.

Die Wahl des Leuchtmittels ist in diesem Falle recht einfach. Ein LED-Streifen bietet neben den passenden Maßen zusätzlich noch den Komfort, dass dieser verschiedene Farben darstellen kann und man das Licht nach seinen eigenen Vorstellungen dimmen kann. Für ein paar Euro mehr gibt es sogar LEDs, die über den Amazon Echo ansprechbar sind und per Sprache gesteuert werden können.

Einige Geräte lassen sich auch per App über das Smartphone bedienen, so dass man bequem vom Sofa das Licht verändern oder ein- beziehungsweise ausschalten kann.

In meinem Fall bestand der Wunsch, die Beleuchtung ins Smart Home zu integrieren, so dass die Lichter über Szenen oder ähnliches gesteuert werden können. Die Szenen fehlen zwar noch, allerdings ist die Bedienung über den Echo kein Problem.

 

16 Millionen Farben an der Decke

 

Schattenfuge Philips Hue Beleuchtung Smart Home Wand Renovierung

 

Der LED-Streifen hat oftmals auf der Rückseite eine Folie. Darunter befindet sich ein Klebestreifen. Mit diesem kannst du das Licht in der Schattenfuge befestigen, so dass dieses nicht unerwartet von der Decke fällt. Wenn dir das zu unsicher ist, kannst du die LED natürlich auch noch auf andere Arten zusätzlich befestigen.

Beim Einkleben des Streifens musst du darauf achten, dass du die LEDs nicht verletzt. Sie schreien zwar nicht, wenn man ihnen wehtut, sind aber danach beleidigt und wollen nicht mehr leuchten. Daher solltest du behutsam an die Sache rangehen und nicht mit Gewalt versuchen etwas passend zu machen, das nicht passt.

Ich habe mich für einen LED-Streifen von Philips entschieden (Philips Hue LightStrip), da dieser beim Aus- und Einschalten diesen angenehmen Dimmereffekt nutzt und nicht schlagartig aufleuchtet. Außerdem wirken die Farben sehr gut und kräftig. Andere Streifen können allerdings auch genutzt werden. Eventuell hast du noch etwas im Schrank liegen.

 

Zur Beleuchtung von Philips findest du übrigens auf Digitalzimmer einen sehr schönen Artikel (Link) in dem Frank-Oliver sich damit befasst, ob diese Lampen den höheren Preis tatsächlich wert sind.

 

Denkbar ist außerdem, dass du auf zwei Seiten des Raums eine Beleuchtung in der Schattenfuge anbringst. So kannst du den Raum insgesamt heller aufleuchten lassen. Ich habe mich für zwei LED-Streifen entschieden und diese sind dazu in der Lage, den gesamten Raum auszuleuchten. Ich brauche demnach keine weiteren Lampen und muss dennoch nicht im Dunkeln sitzen.

Solltest du zu viel Geld besitzen oder dir richtig etwas gönnen wollen, kannst du natürlich auch den kompletten Raum ringsum mit LEDs ausleuchten und ordentlich Licht erzeugen. Die Streifen von Philips bieten mit der Verlängerung ein Stück Kabel, das zwischen die einzelnen Elemente gesteckt werden kann. Damit kann man um Ecken herum kommen ohne die LEDs in der Schattenfuge zu beschädigen.

 

Vorsicht mit dem Kabel an der Wand

 

Schattenfuge Smart Home Beleuchtung Kabel Kabelkanal

 

Ein LED-Streifen in der Schattenfuge sieht nun zwar super aus und erzeugt geniales Licht für den Raum, das Kabel stört allerdings im Alltag. Es lässt sich total hängen und verwandelt die Wand in ein unaufgeräumtes Chaos. Wenn du viel Wert auf ein ordentliches Zuhause legst, wird dir das sicherlich sehr bald missfallen.

 

Doch auch dafür gibt es eine praktische Lösung!

 

Kabelkanäle verstecken lästige Kabel und sorgen für ein aufgeräumtes Erscheinungsbild, ohne dass du dafür die Wand aufklopfen musst. Im Baumarkt bekommst du sie für wenig Geld und in einem wunderbaren Weiß. Zum Verstecken von kleinen Schlitzen zwischen Wand und Kabelkanal, kannst du Acryl verwenden. Das lässt sich überstreichen und geht dank der Farbe völlig unter.

Auch den Kabelkanal kannst du in der Farbe deiner Wand streichen, so dass dieser zumindest optisch nicht mehr ganz so schlimm hervor sticht.

Achte allerdings bei der Wahl des Kabelkanals darauf, dass dieser nicht zu klein ist. Denn je nach Höhe deiner Decke, musst du das Kabel des LED-Streifens verlängern. Bei einer Verlängerung werden Stecker genutzt, die einen größeren Durchmesser als das Kabel selbst haben. Ist dein Kabelkanal nun zu klein, passen die Stecker nicht mehr hinein und du wirst einen offenen Kabelkanal an der Wand haben. Dann hilft dir auch das Überstreichen nicht mehr weiter.

 

Weitere Ideen für deine indirekte Beleuchtung

 

Die Ideen sind fast unbegrenzt …

Ein paar Ideen kann ich dir mit auf den Weg geben. Dazu sei allerdings gesagt, dass ich diese nicht getestet habe und auch nicht weiß, ob diese einfach so umsetzbar sind. Du kannst jedoch mit etwas Basteln sicherlich eine Menge erreichen.

Ich freue mich außerdem über deine Rückmeldung zu Ideen oder Erfahrungen. Eventuell hast du bereits ein paar der Ideen in deinem Zuhause umgesetzt.

 

 

Hast du bereits etwas davon ausprobiert oder bist jetzt voller Feuer und willst deine Schattenfuge endlich ausleuchten?

Dann teile mit mir und vielen anderen Nutzern deine Ideen oder Erfahrungen. Hinterlasse dazu einfach einen Kommentar mit deinen Gedanken.

Kategorien: Aus dem Leben

Lukas

Hi, mein Name ist Lukas.Seit 2016 blogge ich auf Hobbyblogging über unterschiedliche Themen des Alltags. Schwerpunkt dabei ist das Thema Smart Home, speziell mit der Open Source Software OpenHab auf dem Raspberry Pi.Neben dem Bloggen absolviere ich derzeit mein Master-Studium im Fachbereich Wirtschaftsinformatik und arbeite als Werkstudent im Software Engineering.

2 Kommentare

Amazon Echo Show - Lohnt sich der Aufpreis? - Hobbyblogging · 2. April 2019 um 15:02

[…] Einstellungen sowie Routinen und Lampen befindet. Dort kannst du deine Geräte verwalten. So ist es nach der Einrichtung einer Glühbirne möglich, diese über den Echo Show zu benennen. Dazu bietet der Show eine Tastatur, die bei Bedarf […]

Eine LED-Schrankbeleuchtung mit Fensterkontakt - Hobbyblogging · 1. April 2019 um 08:00

[…] hinter dem Holz, so dass es den Eindruck einer indirekten Beleuchtung ergibt. Wer nun schon meinen Beitrag über die indirekte Beleuchtung durch Schattenfugen gelesen hat weiß, dass ich ein absoluter Fan von einem indirekten Licht bin. Wenn dieses Licht […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.