Wenn ich in meinem Zuhause Besuch habe, kommt oft eine ganze bestimmte Frage auf:

 

Wie kann ich das Licht einschalten?

 

Für mich selbst ist es Alltag, dass ich Alexa sage, welches Licht sie doch bitte für mich einschalten soll. Sie sendet dann der Zentrale daraufhin ein Kommando und das Licht geht an. Für Freunde und Bekannte ist es aber schwieriger. Sie wissen nicht, wie die Lampen benannt sind und haben auch kein großes Interesse daran, sich die Namen zu merken.

Und wenn ich ehrlich bin, ich würde mir die Namen ihrer Lampen auch nicht merken wollen.

Doch Amazon ist clever und hat dir die Möglichkeit gegeben, dass du deine Lampen an deinen Raum binden kannst. Deine Gäste werden es dir danken, denn sie müssen sich in Zukunft nur noch das Wort Alexa und Licht merken.

 

Kennst du schon die wichtigsten Social-Media-Accounts? Folge Hobbyblogging und bleibe auf dem neuesten Stand der Technik!

FacebookTwitterInstagramPinterest

 

Raumbezogene Lichtsteuerung mit Gruppen

 

Damit du diese vereinfachte Steuerung nutzen kannst, musst du in deiner Alexa App eine Gruppe für den Raum oder den Bereich anlegen, in dem du dieses Szenario umsetzen möchtest.

 

Werbung
Einen passenden Echo findest du bei Amazon (Affiliate-Link)

 

Nehmen wir mal an, dein Wohnzimmer hat drei Lampen und du möchtest, dass diese mit dem vereinfachten Befehl eingeschaltet werden. In deinem Wohnzimmer steht außerdem ein Amazon Echo, der diese Lampen bereits kennt.

Jetzt richtest du eine Gruppe namens Wohnzimmer ein. Dazu gehst du wie folgt vor:

 

  1. Öffne deine Alexa App und navigiere unten rechts zum Punkt Geräte
  2. Tippe nun auf das Plus oben rechts und wähle Gruppe hinzufügen ausAlexa App Gruppe hinzufügen
  3. Jetzt vergibst du einen Namen für die Gruppe, in diesem Fall WohnzimmerAlexa App Gruppe benennen
  4. Zum Schluss wählst du den Amazon Echo aus dem Wohnzimmer sowie die entsprechenden Lampen ausAlexa App Gruppe einrichten

Nun hast du eine Gruppe erstellt, in der sich Lampen und ein Amazon Echo befinden. Daher weiß Alexa nun, welche Lampen in der gleichen Gruppe sind, wie sie selbst. Jetzt kannst du zu deinem Echo sagen:

 

Alexa, schalte Licht ein

 

Du wirst sehen, dass jetzt nur noch das Licht eingeschaltet wird, welches du vorher der Gruppe zugeordnet hast.

 

Werbung
Passende Lampen findest du hier (Affiliate-Link)

 

Mehrere Gruppen für mehrere Räume

 

Du kannst nach diesem Prinzip nun auch mehrere Gruppen in deiner Alexa App einrichten. Damit erreichst du – sofern du je Raum eine Gruppe erstellst – den Effekt, dass du eine raumbezogene Lichtsteuerung hast.

Damit wir uns nicht falsch verstehen möchte ich außerdem anmerken, dass du auch weiterhin mit jedem Echo alle Lichter steuern kannst. Die raumbezogene Lichtsteuerung sorgt lediglich dafür, dass du für den aktuellen Raum keine speziellen Namen brauchst. Es genügt das Wort Licht.

 

Probleme bei der Einrichtung

 

Während der Einrichtung der Gruppen können natürlich Probleme auftreten. Ich gehe davon aus, dass die meisten das gleiche Problem haben werden. Aus diesem Grund möchte ich dir nun erklären, wie du dieses Problem umgehen kannst, so dass du die raumbezogene Lichtsteuerung nutzen kannst.

Als ich meine Echos so einrichten wollte, wurde mir ständig angezeigt, dass diese sich bereits in einer Gruppe befinden.

Hintergrund war, dass ich alle Echos in eine Gruppe gesteckt habe, um Multi-Room-Musik nutzen zu können. Doch das musst du gar nicht so machen. Und das wusste ich zuerst auch nicht!

Nimm zuerst deine Echos aus der Gruppe heraus, so dass diese quasi alleinstehend sind. Danach erstellst du die jeweilige Gruppe oder die jeweiligen Gruppen und packst dort jeweils die Lampen mit rein.

 

Werbung
Lust auf unbegrenzte Musik? (Affiliate-Link)

 

Wenn du deine Einrichtung abgeschlossen hast, navigierst du erneut in den Bereich Geräte und klickst wieder auf das Plus. Jetzt wählst du allerdings nicht Gruppe hinzufügen aus, sondern Multiroom-Musik einrichten. Hier packst du alle Amazon Echos rein, die du für Multi-Room nutzen möchtest.

Jetzt kannst du Alexa sagen, dass sie Musik auf der jeweiligen Gruppe spielen soll. Ich sage ihr beispielsweise:

 

Alexa, spiele Prime Music auf der Überall-Gruppe.

 

Was meinst du, sind die Lampen so besser steuerbar und verständlicher? Hinterlasse deine Meinung in den Kommentaren und lass uns darüber sprechen.

 


Lukas

Hi, mein Name ist Lukas. Seit 2016 blogge ich auf Hobbyblogging über unterschiedliche Themen des Alltags. Schwerpunkt dabei ist das Thema Smart Home, speziell mit der Open Source Software OpenHAB. Neben dem Bloggen absolviere ich derzeit mein Master-Studium im Fachbereich Wirtschaftsinformatik und arbeite als Werkstudent im Software Engineering.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.