Vor einigen Wochen habe ich mit ioBroker begonnen zu experimentieren. Dabei fiel mir auf, dass ich für sehr viele meiner Geräte einen Adapter finde. Bei OpenHAB hingegen musste ich teilweise auf eine eigene Lösung zurückgreifen und selbst anfangen zu programmieren. Mein Eindruck war daher, dass ioBroker deutlich größer ist und ich dort viel mehr Dinge finde, die ich für mein Smart Home brauche. Aus diesem Grund habe ich mich für einen Beitrag entschieden: OpenHAB vs ioBroker.

Der Vergleich hierzu ist nicht ganz einfach, denn manche Zahlen lassen sich entweder nicht finden oder sind nicht direkt vergleichbar. Dennoch habe ich mir einen Überblick verschafft und versuche aus den Daten bestmöglich etwas zu machen.

 

OpenHAB vs ioBroker

 

OpenHAB vs ioBroker – die Zahlen

 

Obige Grafik zeigt schon eine kurze Übersicht zu den unterschiedlichen Daten, die ich ausgewertet habe. Da diese Daten eventuell nicht selbsterklärend sind oder du Fragen zum Ursprung hast, möchte ich jetzt in diesem Abschnitt auf alle Zahlen eingehen und dir etwas zur Grundlage erzählen.

Vorab möchte ich gerne erwähnen, dass OpenHAB ein System ist, das bereits im Jahr 2010 initiiert wurde (Quelle: openHAB – Wikipedia) und damit heute quasi schon 10 Jahre alt ist. ioBroker hingegen ist im Jahr 2014 gestartet (Quelle: ioBroker – Wikipedia) und damit erst 6 Jahre alt. Die Differenz von 4 Jahren sollte man dabei natürlich im Hinterkopf behalten, wenn man sich die Auswertung ansieht.

Außerdem gibt es zu OpenHAB keine offizielle Statistik, die eine Anzahl der Nutzerinnen und Nutzer darstellt. Diese gibt es lediglich bei ioBroker, weshalb der direkte Vergleich der Installationen wegfällt.

 

Themen im Forum

 

Für beide Systeme gibt es jeweils eine Community, in der Nutzerinnen und Nutzer ihre Fragen stellen können. Genauso findet man dort Ankündigungen und wichtige Informationen rund um das jeweilige System. Anhand der unterschiedlichen Themen kann man nun verschiedene Schlüsse ziehen.

 

  • Je mehr Themen, desto mehr Hilfe wird gebraucht.
  • Mehr Themen bedeuten mehr Interesse.
  • Viele Themen stehen für eine große Community.

 

Letztendlich sagen die Zahlen vermutlich etwas aus, das in alle Bereiche trifft. Die Interpretation bleibt dabei natürlich dir überlassen, denn ich habe mir die unterschiedlichen Themen nicht angesehen und damit auch nicht kategorisiert.

Im direkten Vergleich gibt es bei OpenHAB 46.400 unterschiedliche Themen. Bei ioBroker lediglich 37.300. OpenHAB hat damit einen Vorsprung von etwa 24 Prozent im direkten Vergleich zu ioBroker.

 

Beiträge im Forum

 

Der Vergleich von Beiträgen ist sehr problematisch. Hier kommt es stark darauf an, wie die User miteinander kommunizieren und wie viel Off-Topic enthalten ist. Ein direkter Vergleich sagt daher nicht zwangsläufig etwas aus, ist jedoch für einen Eindruck sehr interessant.

Auch lesenswert:  Künstliche Intelligenz im Smart Home - bitte was?

Auch hier gibt es wieder unterschiedliche Interpretationsvarianten. Lassen wir diese an der Stelle jedoch mal außen vor. Ich denke du weiß, was ich meine.

In der OpenHAB-Community gibt es insgesamt 596.000 Beiträge. ioBroker kommt auf insgesamt 501.900. Statistisch gesehen enthält ein Thema in der OpenHAB-Community damit etwa 12,84 Beiträge. In der ioBroker-Community enthält ein Thema statistisch gesehen etwa 13,46 Beiträge.

Über die Themen hinweg ist damit das Engagement der ioBroker-Nutzer in meinen Augen höher, was sich auch mit meinen Eindrücken deckt. Ich empfinde die ioBroker-Community als etwas engagierter und offener, wobei das natürlich sehr sehr sehr subjektiv ist.

 

Benutzer im Forum

 

Der letzte Community-Vergleich besteht nun aus der Anzahl der unterschiedlichen Nutzern. OpenHAB kann in seiner Community stolze 37.400 Nutzer vorweise, ioBroker kommt auf 30.300. Insgesamt besteht der Vorsprung von OpenHAB also aus 7.100 Nutzern.

Setzt man diese Zahlen nun in Relation mit den Themen, eröffnet jeder Community Nutzer bei OpenHAB etwa 1,24 Themen. Bei ioBroker eröffnet jeder Nutzer im Schnitt 1,23 Themen. Die Relationen sind hier also in etwa gleich.

Bei den Beiträgen sieht das etwas anders aus. Jedes Mitglied der OpenHAB-Community schreibt etwa 15,94 Beiträge. Ein Mitglied der ioBroker-Community hingegen 16,56 Beiträge. Die Differenz ist zwar nicht gerade sehr groß, jedoch gibt es hier einen etwas größeren Unterschied als bei den unterschiedlichen Themen.

 

Erweiterungen des Systems

 

Die wohl spannendste Frage ist die Anzahl der verfügbaren Erweiterungen. Hier war ich selbst ehrlich gesagt überrascht und habe mich stark getäuscht.

OpenHAB hat insgesamt 424 verfügbare Add-ons, wenn man lediglich die Anzahl der OpenHAB2-Addons betrachtet sowie die Addons für Version 1, die als kompatibel zu OpenHAB2 gekennzeichnet wurden. ioBroker kann hingegen nur mit 368 Adaptern dienen und hat damit weit weniger Erweiterungen, als ich angenommen habe.

Ich persönlich nehme allerdings an, dass beide Systeme etwa wieder auf Augenhöhe sind, wenn man die alten Addons von OpenHAB aus der Betrachtung fallen lässt. Das ist aber nur meine persönliche Meinung und ich habe auch hier nicht nachgerechnet.

 

Entwickler-Interaktionen

 

Die letzten beiden Statistiken basieren auf den Zahlen von GitHub. Ich fasse diese Daten in einem Abschnitt zusammen und hoffe, dass Nicht-Entwickler es mir verzeihen, dass sie in diesen Bereich rutschen.

Schauen wir uns zuerst die Anzahl der Commits an. Das sind Änderungen des Quellcodes, die durch einen Entwickler auf GitHub hochgeladen wurden. Hier erkennt man erstmals, dass ioBroker die Nase vorne hat.

Auch lesenswert:  Lichtsensor in OpenHAB mit RaspberryMatic

Insgesamt gibt es im Master-Branch 699 Commits auf der Seite von ioBroker und 686 bei OpenHAB. Beide Zahlen betreffen jeweils nur das Kernsystem, ohne die verfügbaren Bindings und Adapter.

Bei einem Blick auf die vergebenen Sterne ist erkennbar, dass OpenHAB hier deutlich mehr abgeräumt hat (962 Stück). ioBroker ist etwas hinten dran mit insgesamt 741 Sternen.

 

Mein persönliches Fazit

 

OpenHAB vs ioBroker? Ich denke es kommt nicht unbedingt darauf an, immer zwei Systeme miteinander zu vergleichen. Zumindest nicht mit harten Fakten. Es gibt Merkmale eines Systems, die lassen sich nicht einfach in Zahlen pressen.

Der Komfort, die Benutzerfreundlichkeit … All diese Dinge sind qualitative Kriterien und nur schwer zu quantifizieren. Letztendlich hängen diese Dinge auch sehr stark von den eigenen Gewohnheiten und Erwartungen ab.

Dennoch finde ich die Zahlen der beiden Systeme sehr interessant.

Der Vorsprung von etwa 4 Jahren bei OpenHAB macht sich hier nämlich gar nicht so stark bemerkbar. Die Unterschiede in den Zahlen sind gar nicht so groß, wie man es meinen könnte. Das kann nun bedeuten, dass OpenHAB auf seinem Marathon etwas langsamer geworden ist oder dass ioBroker einfach besser aufgeholt hat. Ich persönlich glaube ersteres.

 

Meine Erfahrungen in der Entwicklung

 

Es ist schon eine ganze Weile her, als ich das Amazon Echo Binding erweitert habe. Die Änderungen habe ich dann auf GitHub hochgeladen und an die Entwickler von OpenHAB geschickt, dass diese den Code prüfen können.

Ganz ehrlich, ich war völlig begeistert von meiner Arbeit und habe mich sehr auf das Feedback der Community gefreut. Passiert ist aber lange Zeit nichts.

Erst nach Monaten habe ich eine Rückmeldung bekommen und sollte am Code nachbessern. Doch um ehrlich zu sein, habe ich da schon das Interesse verloren. Nicht weil ich von meiner Arbeit nicht mehr überzeugt war, sondern weil der Prozess einfach viel zu lange gedauert hat.

Wäre OpenHAB ein kommerzielles Produkt und bräuchte für neue Features eine so lange Zeit, dann wäre das Unternehmen schon lange pleite. Sorry, aber das war too much.

Insgesamt finde ich OpenHAB als System immer noch toll und nutze es auch in meinem Smart Home. Aber als Entwickler möchte ich (momentan) nicht mehr aktiv werden. Das macht mir persönlich so einfach kein Spaß.


Lukas

Hi, mein Name ist Lukas. Seit 2016 blogge ich auf Hobbyblogging über unterschiedliche Themen des Alltags. Schwerpunkt dabei ist das Thema Smart Home, speziell mit der Open Source Software OpenHAB. Neben dem Bloggen absolviere ich derzeit mein Master-Studium im Fachbereich Wirtschaftsinformatik und arbeite als Werkstudent im Software Engineering.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.