Als ich Mitte diesen Jahres mein Balkonkraftwerk endlich in Betrieb nehmen konnte, habe ich mir eine Möglichkeit gewünscht, die Daten der Stromerzeugung auszuwerten. Durch andere Blogger und Smart Home Enthusiasten wurde ich dabei auf Shelly aufmerksam. Und ich stellte mir die Frage, kann ioBroker Shelly ansteuern und auslesen?

Die kurze Antwort auf diese Frage ist, ja. Natürlich kann man Shelly in ioBroker einbinden und das ist gar nicht mal so schwer, wie du vielleicht im ersten Moment glaubst. Denn die Verbindung zwischen der Komponente und dem System basiert auf MQTT. Und dieses Protokoll ist im Grunde wie fürs Smart Home geschaffen.

In diesem Artikel möchte ich dir zeigen, wie du in ioBroker Shelly Komponenten einrichten kannst. Wir gehen zusammen kurz und bündig die Einrichtung durch. Dabei möchte ich dir auch ein paar Hintergrundinformationen liefern, so dass du die Verbindung zwischen beiden Bausteinen des Smart Homes besser verstehst.

Solltest du am Ende des Artikels noch Fragen haben, dann hinterlasse sie gerne in den Kommentaren. Gerne beantworte ich deine Fragen, sofern ich darauf die passende Antwort kenne. Ich freue mich drauf!

Shelly Pro 4PM Produktfoto

Kurz und knapp: Was ist Shelly?

Shelly ist eine Marke des Unternehmens Allterco. Das Unternehmen hat sich auf die Bereitstellung von IoT-Produkten spezialisiert und mit der Shelly-Marke sehr interessante Produkte auf den Markt gebracht. Im Fokus steht dabei die Entwicklung von Lösungen zur Automatisierung von Gebäuden, sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich.

Dabei haben die Produkte alle etwas gemeinsam. Sie sind unabhängig von anderen Herstellern einsetzbar, da sie auf verschiedene Arten angesteuert und ausgelesen werden können. Unter anderem kann ioBroker Shelly nutzen, um Automationen zu triggern und Informationen zu verarbeiten. Genau das ist ein Punkt, weshalb die Produkte für mich durchaus interessant sind.

Um mit vielen verschiedenen Systemen kommunizieren zu können, hat man den Shelly-Produkten das Protokoll MQTT beigebracht. Wenn du mehr zu diesem Protokoll erfahren möchtest, empfehle ich dir meinen Artikel, in dem ich dir das MQTT-Protokoll erkläre.

Du kannst außerdem mehr über den Shelly Pro 4PM erfahren, denn auch über diesen habe ich bereits einen eigenen Artikel verfasst. Dort erkläre ich dir auch, wie meine genaue Vorstellung vom Einsatz des Produkts ist und weshalb er für diesen Fall vielleicht doch nicht so ideal ist, wie ich ursprünglich gedacht habe.

jetzt 37% sparen
Shelly Pro 4PM Professioneller Relaisschalter 4 Kontakte, Wi-Fi für Hausautomation, Amazon Alexa, Google Home und MQTT Sprachbefehle, schwarz*
  • 4-Kanal-DIN-Schienen-Relaisschalter mit Wi-Fi-, LAN- und Bluetooth-Verbindung
  • Professionelles 4-Kanal-Relais mit Wi-Fi-, LAN- und Bluetooth-Anschluss, geeignet für die Haus- und...
  • Montage auf DIN-Schiene in Schalterkasten. Erweiterte Sicherheitsfunktionen und kompatibel mit den...

Zuletzt aktualisiert 27.01.2023 / (*) Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein.

ioBroker Shelly bekannt machen

Nun wollen wir eigentlich gar nicht so viel Zeit mit den ganzen Informationen drumherum verschwenden. Daher starten wir nun auch direkt in die Einrichtung der Verbindung zwischen ioBroker und Shelly. Hierzu gibt es im ioBroker einen Adapter, den wir im System installieren müssen. Suche hierzu einfach nach dem Begriff Shelly und er wird direkt bei dir auftauchen.

Zum aktuellen Zeitpunkt (Dezember 2022) ist die Version 6.0.0 aktuell, die verschiedene Geräte dieser Marke entweder über CoAP oder MQTT ansteuern kann. Letzteres wollen wir für unsere Verbindung später verwenden, da dies aus meiner Sicht am komfortabelsten und einfachsten zu lösen ist.

Installiere dir nun also eine Instanz des Adapters, so dass wir diese Instanz konfigurieren können. Nachdem du das getan hast, müssen wir mit der allgemeinen Einrichtung starten. Diese findest du in den Einstellungen der Instanz im Tab Allgemeine Einstellungen.

ioBroker Shelly Allgemeine Einstellungen

Natürlich ist hier die Grundvoraussetzung, dass du bereits die Einrichtung deines Shelly soweit vorgenommen hast, dass er sich im Netzwerk befindet. Dann kannst du die hier gezeigten Angaben ausfüllen und entsprechend analog zu meinen einstellen.

Danach wechselst du auf den Tab MQTT-Einstellungen.

MQTT Einstellungen Shelly Adapter

In diesem Tab ist es wichtig, dass du Zugangsdaten für deinen Shelly hinterlegst. Du kannst sie frei wählen, musst sie dir aber merken können. Denn nur so kannst du später auf Seiten des Shellys die Verbindung zum ioBroker herstellen. Sind die Daten falsch, kommt keine Verbindung zustande.

Ansonsten kannst du noch die IP-Adresse festlegen, auf die der ioBroker hören soll. Wenn du dir unsicher bist, welche die richtige IP-Adresse ist, lass am besten Zugriff von allen IPs zulassen ausgewählt. Auch den Port musst du nicht verändern, außer er ist bereits vergeben. Das kannst aber leider nur du selbst wissen.

Im Tab COAP-Einstellungen habe ich keine Änderung vorgenommen.

Den Shelly an ioBroker andocken

Um nun von Seiten des Shelly die Verbindung herzustellen, musst du die IP-Adresse deines Shellys herausfinden. Ich bin dazu in die FritzBox gegangen und habe in der Ansicht der Netzwerkgeräte nachgesehen, welche IP-Adresse ihm zugewiesen wurde. Die rufe ich dann mit meinem Webbrowser auf und gelange auf die Konfigurationsoberfläche.

Shelly MQTT-Konfiguration

In meinem Fall befindet sich an der Oberseite dieser Konfigurationsseite ein MQTT-Icon. Nach einem Klick darauf gelange ich zu den Einstellungen und kann unter anderem die Konfiguration für MQTT anpassen oder einfügen. Das ist nun der wichtige Schritt.

Hier ist es wichtig, dass du unter Connection type MQTT auswählst. Einen Prefix solltest du nicht vergeben. Ohnehin wird es hier keine weitere Verbindung außer zum Shelly geben. Von daher kommen andere Geräte nicht ins Gehege mit deinem Shelly. Solltest du jedoch einen externen MQTT-Broker nutzen, wäre die Angabe eines Prefix nicht schlecht. So kannst du die Nachrichten voneinander abgrenzen und unterscheiden.

Nun musst du die IP-Adresse deines ioBrokers mitsamt dem richtigen Port (du erinnerst dich?) eingeben. Ebenso die von dir gewählte Benutzernamen-Passwort-Kombination. Klicke dann auf Apply und dein Shelly wird gegebenenfalls neu starten. Erscheint dann der Text Connected, bist du mit deinem ioBroker verbunden.

Erkennen kannst du eine erfolgreiche Konfiguration auch daran, dass das MQTT-Icon an der Oberseite der Konfigurationsseite anstatt grau nun blau ist. Das ist wichtig, denn sonst wäre keine Steuerung möglich. Sollte es also hier zu Fehlern kommen, checke bitte die IP-Adresse, den Port und die gewählten Zugangsdaten.

Datenpunkte des Adapters auslesen

Nachdem nun die Verbindung erfolgreich hergestellt wurde, kann es einen Moment dauern, bis die Datenpunkte aktualisiert und angelegt sind. Hierzu muss der Shelly zuerst Daten über MQTT an deinen ioBroker liefern. Ist das erfolgt, sieht das ungefähr aus wie bei mir. Je nachdem welches Shelly-Produkt du im Einsatz hast.

ioBroker Datenpunkte des Shelly

Wie du sehen kannst, habe ich mehrere Relays und Inputs zur Auswahl. Das liegt daran, dass der Shelly Pro 4PM über mehrere Ein- und Ausgänge verfügt. Sollte dein Shelly weniger davon haben, dann wirst du an dieser Stelle auch nicht ganz so viele Datenpunkte haben.

Über die hier auftauchenden Datenpunkte kannst du nun Automationen auslösen oder das Gerät selbst steuern. Es ist damit also möglich, dass du basierend auf Informationen in deinem ioBroker Skripte anlegst, die dann einzelne oder größere Aufgaben für dich übernehmen.

Wenn du mehr zum Thema Skripte wissen willst, dann rate ich dir dazu, meinen Blockly-Leitfaden anzuschauen. Dort zeige ich dir die einzelnen Blöcke und erkläre dir, was sie tun. Mit diesem geballten Wissen kannst du deine eigenen Skripte erstellen und tolle Automationen auslösen, die dein Smart Home wirklich großartig machen. Denn eines ist sicher, Blockly ist ein mächtiges und geniales Tool, gerade im Smart Home.

jetzt 4% sparen
Shelly Plus 1 Smart Home Relais Schalter, Digitale Steuerung von elektronischen Geräten per kostenloser App & WLAN, Kompatibel mit Amazon Alexa & Google Home, Lampen & Garagentore ohne Hub steuern
681 Bewertungen
Shelly Plus 1 Smart Home Relais Schalter, Digitale Steuerung von elektronischen Geräten per kostenloser App & WLAN, Kompatibel mit Amazon Alexa & Google Home, Lampen & Garagentore ohne Hub steuern*
  • Bluetooth und Wi-Fi Dipositive der neuen Generation mit sehr schnellen Prozessor, schnelle...
  • Mit Shelly Plus 1 können Sie die Steuerung von Lichtern, Garagentor, Bewässerungssystem,...
  • Dank der Bluetooth-Verbindung können Sie jetzt Geräte sehr einfach und in kürzester Zeit mit der...

Zuletzt aktualisiert 25.01.2023 / (*) Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein.

Weitere Informationen zum Thema

Wenn du nach diesem Artikel noch mehr zum Thema ioBroker Shelly erfahren möchtest, habe ich nun noch ein paar Quellen für dich. Dort kannst du dich tiefer mit der Materie beschäftigen und vielleicht auch die eine oder andere weitere nützliche Information für dich entdecken.

Als erstes ist hier natürlich das offizielle GitHub-Repository für den Shelly-Adapter zu nennen. Dort liegt der aktuelle Code, der jederzeit erweitert und verbessert werden kann. Ebenso ist dort die Dokumentation des Adapters verlinkt. Wahrscheinlich am interessantesten dürfte hier die deutsche Dokumentation des Adapters für dich sein.

Einen ersten Überblick über das CoAP-Protokoll (Constrained Application Protocol) findest du bei Wikipedia. Dort gibt es außerdem einen Interessanten Vergleich zwischen HTTP und CoAP, der dich vielleicht interessieren könnte. Ebenso wird doch der Sicherheitsaspekt diskutiert, was gerade im Smart Home auf jeden Fall eine Relevanz hat.

Da eine bestimmte Information an dieser Stelle große Relevanz hat, möchte ich sie noch kurz aufgreifen.

Für Gen1-Geräte kann das CoAP-Protokoll genutzt werden. Gen2-Geräte sind hingegen ausschließlich mit MQTT kompatibel, weshalb das auch so in deinem ioBroker und Shelly konfiguriert sein sollte, wenn es sich um ein Gen2-Gerät handelt. Mehr Informationen zu den einzelnen Geräten findest du natürlich beim Hersteller selbst.

Kategorien: ioBroker

Lukas

Hey, ich bin Lukas. Seit einigen Jahren schreibe ich in meinem Smart Home Blog über Hausautomation und Digitalisierung. Als Wirtschaftsinformatiker weiß ich, wie wichtig die Vernetzung von IT-Systemen ist. Diese Erkenntnisse übertrage ich auf mein eigenes Smart Home, das ich auf Basis von ioBroker betreibe. Hierzu nutze ich die Leistung meines eigenen Server-Clusters aus dem Keller. In deinen Ohren klingt das mindestens genauso spannend, wie für mich? Dann komm mit auf unsere Reise zu einem vollwertigen, sicheren und komfortablen Smart Home. Ganz oben findest du Verknüpfungen zu Social Media, wo du mir gerne folgen darfst. Ich freue mich auf dich!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert