Werbung: Für diesen Beitrag wurde mir der Ecovacs Deebot Ozmo T8 zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

 

In bereits vier Jahren Smart Home fasziniert mich ein Gadget immer wieder. Der Staubsaugerroboter. Er reinigt täglich mein Smart Home und unterstützt mich tatkräftig im Alltag, damit ich trotz wenig Zeit fürs Putzen immer ein sauberes Zuhause habe.

Dabei hat sich dieser kleine Helfer in den vergangenen Jahren wirklich stark verändert, was mir mit dem Ecovacs Deebot Ozmo T8 nochmals sehr deutlich vor Augen geführt wurde.

Heute erzähle ich dir etwas zu diesem Gerät und lasse den ersten Eindruck nochmals auf mich wirken. Während du diesen Beitrag liest, saugt er gerade vermutlich fleißig sein Gebiet und ich führe unterschiedliche Tests mit ihm durch. Doch zu seinem Testgebiet erzähle ich dir gleich mehr.

Deine Hilfe ist gefragt! Schreibe mir doch unten mal in die Kommentare, welche Funktion dich beim Test besonders interessiert oder auf welche Eigenschaft du großen Wert legst. In meinem Testbericht kann ich dann auf diese Dinge gezielt eingehen. Ich würde mich freuen, wenn du mitmachst! 🙂

Der Versandkarton des Deebot Ozmo T8

 

Möchtest du gerne einen Staubsaugerroboter?

Ergebnisse    Archiv

 

Was ist der Ecovacs Deebot Ozmo T8?

 

Beim Ozmo T8 handelt es sich um einen Saug- und Wischroboter aus dem Hause Ecovacs. Er bietet eine Appsteuerung, Kartierung der Wohnung und die Möglichkeit zur Erweiterung mit einer Absaugstation.

Der Saug- und Wischroboter bietet die sogenannte TrueDetect 3D-Technologie, wodurch er unterschiedliche Hindernisse erkennen und einordnen kann. Laut Hersteller erkennt er dabei die kleinsten Gegenstände und umfährt sie ganz elegant. Durch diese Technologie soll das Festfahren oder Verfangen vermieden werden.

Zum Wischen bietet der Deebot einen eigenen Wassertank, der an der Unterseite mit einem Einwegtuch ausgestattet ist. Dieses Einwegtuch ist auf einer Art Platte angebracht, die sich im laufenden Wischbetrieb bewegt. Diese Bewegung, vergleichbar mit Vibrationen, soll dem Ecovacs Deebot Ozmo T8 dazu verhelfen, eine sehr gründliche Reinigung durchzuführen.

Damit er keine Teppiche wischt, werden diese durch den Staubsauger automatisch erkannt und innerhalb der Karte auch angezeigt. Das bedeutet, dass du in der zugehörigen App ein ziemlich genaues Abbild deines Zuhauses erhalten wirst, das die unterschiedlichen Untergründe (Teppich/Hartboden) anzeigt.

Weiterhin bietet der Roboter die Möglichkeit, mehrere Karten in deinem Zuhause zu speichern. Dadurch kannst du ihn auf unterschiedlichen Etagen einsetzen, ohne dass er jedes Mal seine Karte neu erstellen muss.

 

Beschreibung auf dem Karton

 

Angebot
ECOVACS DEEBOT OZMO T8 Saugroboter mit Wischfunktion (2in1), Roboterstaubsauger (App Steuerung), Wischroboter (Feuchtreinigung), intelligente Navigation, Alexa, weiß
133 Bewertungen
ECOVACS DEEBOT OZMO T8 Saugroboter mit Wischfunktion (2in1), Roboterstaubsauger (App Steuerung), Wischroboter (Feuchtreinigung), intelligente Navigation, Alexa, weiß*
  • Der hochleistungsfähige Saug- und Wischroboter mit künstlicher Intelligenz, innovativer Navigationstechnologie (TrueMapping) und noch gründlicherer...
  • Hochmoderne TrueDetect 3D-Technologie zum Erkennen von Objekten und Hindernissen (dünne Stuhlbeine, hohe Türschwellen, etc.). Kollisionen, ein...
  • Die neue, innovative Navigation mit DToF-Laser-Sensor (True Mapping) sorgt für noch genaueres und schnelleres Scannen, Kartierung und Planen der...

Letzte Aktualisierung am 28.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API * Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link. Ich bekomme beim Kauf eine kleine Provision, dein Preis bleibt allerdings gleich.

 

Das Aussehen des Roboters

 

Der Saug- und Wischroboter kommt in einem eleganten Weiß zu dir nach Hause. An den Seiten ist er schwarz, was vermutlich im Hinblick auf eventuelle Kollisionen besser ist als ein empfindliches Weiß.

Ich gebe zu, dass ich eigentlich keine weißen Geräte mag und eher der Fan von dunklen Farben bin. Doch ich muss ehrlich sagen, dass der Deebot Ozmo T8 wirklich schick aussieht und mir das Weiß inzwischen sogar ganz gut gefällt. Kein Witz!

An seiner Oberseite befindet sich der Turm, welcher für die TrueDetect 3D-Technologie wichtig ist. Unter anderem durch diesen Turm kann der Roboter seine Umgebung wahrnehmen. Er sendet hierzu zwei Laserstrahlen aus, die ihm zur Erkennung von Objekten auf dem Boden helfen.

Auch lesenswert:  Lupusec XT1 Plus - Alarmanlage im Test

Auch wenn er durch den Turm womöglich etwas gewöhnungsbedürftig erscheint, im Alltag fällt das schon nach kurzer Zeit gar nicht mehr auf. Der Turm wirkt – im Gegensatz zu den Produktbildern – eher dezent und zieht die Blicke gar nicht so sehr auf sich, wie ich anfangs gedacht habe.

 

Deebot Ozmo T8 im Karton

 

Die Verpackung des Deebot Ozmo T8

 

Ich weiß, vermutlich ist die Verpackung das wohl uninteressanteste Detail am ganzen Beitrag. Doch Ecovacs hat sich dabei wirklich Gedanken gemacht und ich möchte die Verpackung daher unbedingt erwähnen. Du wirst auf den Bildern gleich auch sehen, wieso.

Schon der Karton, der übrigens von DPD zugestellt wurde, enthielt zwei Schriftzüge. Zum einen den Namen des Herstellers oben links und zum anderen das Wort Deebot in der Mitte des Kartons. Vielleicht geht es nur mir so, aber das macht schon echt neugierig auf das, was im Karton steckt.

Im Versandkarton befindet sich dann der eigentliche Karton des Produkts. Hier sind einzelne Details aufgelistet und der Roboter ist abgebildet.

Was mir allerdings besonders gut gefallen hat, war der goldene Schriftzug auf der Vorderseite unten rechts. Hier steht die Modellbezeichnung des Inhalts. Durch die glänzende goldene Schrift, wirkt das ganze sehr hochwertig und durchaus ansprechend. Andere Hersteller haben auch interessante Verpackungen, doch ich finde die von Ecovacs durchaus schick und sehr gelungen.

Ansonsten bleibt zur Verpackung selbst nicht viel zu sagen. Sie schützt den Deebot Ozmo T8 ganz gut und sorgt dafür, dass er sicher bei dir ankommt. Bei einem Preis von etwa 700 Euro möchte ich das aber auch erwarten können.

 

Verpackung des Roboters

 

Mitgeliefertes Zubehör des Deebot Ozmo T8

 

Beim Auspacken fällt direkt auf, dass Ecovacs nicht sehr sparsam war (finde ich jedenfalls). Zum Lieferumfang gehört selbstverständlich, neben dem Roboter selbst, die Ladestation. Diese dient ihm als Zuhause und er fährt nach jeder Reinigung brav dorthin zurück.

Weiterhin sind zwei rotierende Ersatzbürsten enthalten, die farblich entsprechend gekennzeichnet sind. Zwei weitere rotierende Bürsten müssen direkt zum Start am Roboter angebracht werden, weshalb ich diese nicht als Ersatz werte. Insgesamt werden demnach vier Bürsten mitgeliefert, jeweils zwei mit einer grünen und roten Kennzeichnung. Diese Kennzeichnung findet sich am Roboter wieder, so dass diese Bürsten nicht falsch eingebaut werden können. Außer eventuell bei einer Person mit Rot/Grün-Schwäche.

Zum Lieferumfang gehört weiterhin ein Ersatzfilter, der feine Staubpartikel aus dem Luftausstoß des Roboters filtert.

In der Verpackung finden sich dann außerdem noch Einwegtücher, die zum Wischen benötigt werden. An der Unterseite des mitgelieferten Wisch-Kits ist zusätzlich bereits ein Tuch angebracht und startklar. Das Tuch befindet sich an der Unterseite der vibrierenden Platte und diese ist wiederum am Wassertank angebracht. Der Wassertank kann zum Wischen an der Rückseite des Roboters eingesetzt werden.

Eine Fernbedienung oder ähnliches gibt es nicht, denn der Roboter wird vollständig über dein Smartphone gesteuert.

 

Zubehör des Roboters

 

Die Einrichtung per App

 

Die Einrichtung des Deebot Ozmo T8 verläuft ohne Probleme. Die App erklärt die einzelnen Schritte und kann wirklich kinderleicht von jeder Person bedient werden. Eine lange Suche nach dem Roboter ist überflüssig, denn dieser verfügt über einen QR Code unter seiner Abdeckung. Dieser QR Code wird eingescannt. Im Anschluss verbindet sich dein Smartphone mit dem internen WLAN des Roboters und du musst noch die Zugangsdaten für dein heimisches WLAN eingeben.

Innerhalb der App lassen sich dann auch gezielte Einstellungen tätigen, wie beispielsweise die Intensität des Saugers und die Menge an Wasser zum Wischen. Du kannst weiterhin Zeiten definieren, zu denen dein Roboter die Reinigung beginnen soll und siehst nach einigen Durchläufen eine vollständige Karte deines Zuhauses.

Auch lesenswert:  Smart Home League - Neuigkeiten 2020

Die App selbst sendet dir auch Push Notifications, wenn etwas nicht in Ordnung ist oder eine geplante Reinigung beginnt beziehungsweise abgeschlossen ist.

Was mir an der App besonders gut gefällt, ist der Bereich für die Restkapazitäten der einzelnen Bauteile. So wird dort aufgelistet, wie hoch die Restkapazität der Bürste, der Seitenbürsten und des Filters ist. Diese Angaben werden basierend auf der Nutzungsdauer berechnet und können unter Umständen von der Realität abweichen. Das hängt ganz stark davon ab, wie schmutzig dein Zuhause ist.

In der App findest du außerdem das Reinigungsprotokoll, in dem du dich nach jedem Reinigungszyklus informieren kannst. Der Roboter gibt dazu an, wie viele Quadratmeter er gereinigt hat, wie viele Reinigungen es bisher gab und wie hoch die gesamte Dauer war. Wenn du dich gezielt über eine Reinigung informieren möchtest, werden diese dir dort ebenfalls aufgelistet.

 

Besonderheiten des Deebot Ozmo T8

 

Kommen wir zuletzt zu den Besonderheiten des Saug- und Wischroboters.

Durch seine App ist es dir möglich, die Steuerung und die Kontrolle mit einer anderen Person zu teilen. Diese Person benötigt dazu ebenfalls ein Konto bei Ecovacs und kann dann mit Hilfe ihrer E-Mailadresse gefunden und hinzugefügt werden. Diese Freigabe habe ich nicht ausprobiert, da ich niemanden kenne, der sich für meinen Staubsauger interessiert (traurig!).

Womöglich ist diese Funktion aber für all diejenigen interessant, die regelmäßig eine Urlaubsvertretung haben, die dann ebenfalls nach dem kleinen Helfer schauen soll. Prinzipiell finde ich die Funktion daher sehr interessant, denke jedoch dass sie sich innerhalb der Familie nicht durchsetzt. In der Familie ist es dann wohl doch einfacher, sich das gleiche Ecovacs-Konto zu teilen.

Eine weitere Besonderheit des Roboters ist die Sprachausgabe. Sobald eine Aktion ausgelöst wird, teilt dir das dein Roboter per Sprachausgabe mit. Er informiert dich, wenn eine Reinigung beginnt, eine Reinigung abgeschlossen ist oder wenn er mit dem Laden beginnt. Finde ich ganz nett, denn so muss man nicht mutmaßen oder in der App nachsehen, was er jetzt vor hat.

Er lässt sich außerdem bequem über Amazons Alexa steuern und kann so ohne das eigene Smartphone kontrolliert werden. Ich selbst kenne beispielsweise die Situation, dass ich den Reinigungszyklus abbreche, wenn ich Besuch habe. Das kann ich nun meinem Sprachassistenten mitteilen und dieser schickt den Roboter zurück in seine Station. Damit beeindrucke ich natürlich nicht nur meinen Besuch, sondern erspare mir auch die Suche nach dem Smartphone oder den Gang zum Roboter selbst.

 

Angebot
ECOVACS DEEBOT OZMO T8 Saugroboter mit Wischfunktion (2in1), Roboterstaubsauger (App Steuerung), Wischroboter (Feuchtreinigung), intelligente Navigation, Alexa, weiß
133 Bewertungen
ECOVACS DEEBOT OZMO T8 Saugroboter mit Wischfunktion (2in1), Roboterstaubsauger (App Steuerung), Wischroboter (Feuchtreinigung), intelligente Navigation, Alexa, weiß*
  • Der hochleistungsfähige Saug- und Wischroboter mit künstlicher Intelligenz, innovativer Navigationstechnologie (TrueMapping) und noch gründlicherer...
  • Hochmoderne TrueDetect 3D-Technologie zum Erkennen von Objekten und Hindernissen (dünne Stuhlbeine, hohe Türschwellen, etc.). Kollisionen, ein...
  • Die neue, innovative Navigation mit DToF-Laser-Sensor (True Mapping) sorgt für noch genaueres und schnelleres Scannen, Kartierung und Planen der...

Letzte Aktualisierung am 28.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API * Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link. Ich bekomme beim Kauf eine kleine Provision, dein Preis bleibt allerdings gleich.

 

Mein vorläufiges Fazit

 

Beim Ecovacs Deebot Ozmo T8 handelt es sich um ein sehr gutes Gerät. Es macht schon von Anfang an einen guten Eindruck und wirkt durchdacht.

Seine TrueDetect 3D-Technologie macht Hoffnung, dass er sich gezielt und ohne Schaden durch die Wohnung navigieren kann. Gerade bei empfindlichen Einrichtungsgegenständen ist das natürlich ein wahrer Segen.

Auch mit seinen Komfortfunktionen kann er Eindruck machen. Im Alltag wird sich natürlich zeigen, welche Art der Steuerung komfortabler ist. Ich persönlich denke, dass ich trotz Sprachsteuerung noch öfter zum Smartphone greifen werde. Ganz einfach aus dem Grund, dass ich darüber innerhalb von kurzer Zeit mehr Informationen über seinen Zustand und die Reinigung bekomme.

In der nächsten Zeit werde ich das Gerät weiter auf Herz und Nieren testen. Im Anschluss daran wird es hier einen ausführlichen Testbericht geben, in dem ich dir auch etwas zu seinen Schwächen erzähle. Und glaub mir, die erste habe ich sogar schon gefunden!

Wenn dich interessiert, mit welchen Geräten der Deebot Ozmo T8 kompatibel ist, dann schau doch mal im Smarthome Kompendium vorbei. Dort ist der Roboter eingetragen und mit den passenden Komponenten verlinkt.


Lukas

Hi, mein Name ist Lukas. Seit 2016 blogge ich auf Hobbyblogging über unterschiedliche Themen des Alltags. Schwerpunkt dabei ist das Thema Smart Home, speziell mit der Open Source Software OpenHAB. Neben dem Bloggen absolviere ich derzeit mein Master-Studium im Fachbereich Wirtschaftsinformatik und arbeite als Werkstudent im Software Engineering.

2 Kommentare

Dirk · 11. Oktober 2020 um 10:05

Wie ist die Wisch Funktion, habe auch gehört daher Probleme hat wieder in die Ladestation zu fahren.

    Lukas · 11. Oktober 2020 um 10:16

    Hallo Dirk,

    eine spannende Frage. Ich habe etwas länger für die Kartenerstellung gebraucht, daher teste ich die Wischfunktion erst heute im Laufe des Tages.
    Der eigentliche Testbericht zum Produkt kommt dann auch relativ zeitnah.
    Insgesamt macht der Staubsaugerroboter aber einen sehr guten Eindruck. Probleme mit der Ladestation konnte ich bisher keine feststellen.
    In 99 Prozent der Fälle ist er eigenständig zurück gefahren. Ein oder zwei Mal hat es sich an etwas ungünstigen Stellen verfangen, das kommt allerdings auch bei anderen Produkten vor.
    Ohne zu weit auf meinen Testbericht eingehen zu wollen kann ich sagen, dass der Roboter sich wirklich sehr gut schlägt und ich mit der Leistung beim Saugen mehr als zufrieden bin. 👍

    Danke für deinen Kommentar! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.