Grüner Strom vom eigenen Balkonkraftwerk. Davon träumen im Jahr 2022 sehr viele Menschen. Wie ich bereits in einem meiner vorherigen Artikel über das Balkonkraftwerk erklärt habe, liegt das unter anderem an den steigenden Stromkosten. In diesem Artikel habe ich auch erzählt, dass ich gerne mit der Hilfe eines Balkonkraftwerks meine Stromkosten reduzieren und das Smart Home grüner machen will.

Doch das Projekt kostete mich einiges an Nerven und war das wohl holprigste Projekt in meinem Smart Home.

Ich möchte in diesem Artikel gerne meine eigenen Erfahrungen schildern. Dazu werde ich außerdem auf Erfahrungsberichte anderer schauen und weitere Faktoren einfließen lassen. Damit du nicht glaubst, dass ich mir etwas aus den Fingern sauge, werde ich die passenden Quellen immer mit angeben.

Außerdem möchte ich gerne vorab schon einmal sagen, dass es sich hierbei um Erfahrungen handelt. Erfahrungen sind nicht grundlegend immer gültig und spiegeln im Grunde nur eine begrenzte Zeitdauer wider. Wenn du diesen Artikel also liest muss dir klar sein, es kann schon wieder alles anders sein. Darüber hinaus sind Erfahrungen nie objektiv. Sie sind immer subjektiv und spiegeln auch sehr viel Meinung, Frust und Freude wider. Bedenke das bitte!

Ich möchte in diesem Artikel zudem niemanden schlecht machen. Möglicherweise handelt es sich um eine Phase, die auch vorübergehen wird. Bei einer derart teuren Bestellung finde ich jedoch, dass ein Erfahrungsbericht durchaus interessant ist. Der Artikel rät außerdem explizit nicht davon ab, eine Bestellung zu tätigen. Ich gebe keine Empfehlung!

Greenakku Erfahrungen - Balkonkraftwerk

Was ist Greenakku?

Beginnen wir mit ein paar leichteren Infos zum Start. Greenakku ist eine Plattform zum Kauf von Photovoltaik-Zubehör, die von unterschiedlichen Personen empfohlen wird. Egal ob man auf YouTube oder in Blogs stöbert, man stößt meist ziemlich schnell darauf.

Hinter Greenakku steht das Unternehmen Bosswerk GmbH & Co. KG aus Nettetal. Ein Unternehmen, dessen Gegenstand der Import und Vertrieb von Waren ist (Quelle: Northdata). Wie man zusätzlich aus den Daten von Northdata erkennen kann, scheint das Unternehmen auf Basis der Bilanzsumme insbesondere vom Jahr 2018 auf das Jahr 2019 einen guten Schritt nach vorne gekommen zu sein. Aber klar, das Thema Photovoltaik wird immer interessanter.

Darüber hinaus gehören dem Unternehmen die Marken Greenakku sowie SelfPV, wie aus einer Recherche beim Deutschen Patent- und Markenamt hervorgeht (Quelle: DPMAregister). Demnach steckt hinter beiden Marken dasselbe Unternehmen. Strenggenommen müsste der Artikel damit auch eher Bosswerk Erfahrungen lauten. Doch belassen wir es dabei.

Wie die Recherchen weiterhin zeigen, engagiert sich Bosswerk im Rahmen seiner Möglichkeiten scheinbar auch für die sozial schwächeren Personen. So bekam eine Tafel ein Balkonkraftwerk gestellt, um die Stromkosten zu senken (Quelle: PR Konstant). Wie bei anderen Spenden von Unternehmen, wurde diese Aktion durch die PR-Agentur des Unternehmens am 22. Februar 2022 publiziert. Auf der verlinkten Seite gibt es dazu auch ein Video.

Das sagt die Online-Welt zu Greenakku

Bevor wir nun in den nächsten Teil starten möchte ich noch einmal erwähnen, dass ich an dieser Stelle lediglich recherchierte Informationen aufgreife. Es handelt sich dabei weder um meine Meinung, noch um gefälschte Äußerungen.

Im Portal Trustpilot lässt sich Greenakku ausfindig machen. Hier liegen mittlerweile (Stand: 25.03.2022) insgesamt 159 Bewertungen vor. Das Portal erreicht eine Gesamtbewertung von 1,8 / 5 Sternen (Quelle: Trustpilot). 77 Prozent der abgegebenen Bewertungen werden eingeordnet in die Kategorie Ungenügend. 14 Prozent der Bewertungen in die Kategorie Hervorragend. Wie man aus diesen Infos ablesen kann, sind die Kunden entweder zufrieden oder sehr unzufrieden. Das spiegeln auch die abgegebenen Bewertungen wider, die von Nutzern verfasst wurden.

Da ich natürlich auch in diesem Bereich ein sehr genaues Auge auf die Aussagen der Personen geworfen habe kann ich sagen, dass es insbesondere zwei Bereiche gibt, die sehr stark kritisiert werden. Der erste Bereich betrifft die Lieferung, welche – laut Unternehmen – aufgrund von Lieferengpässen aktuell schwierig ist. Der zweite Bereich betrifft den Kundensupport, der durch die Bank hindurch kritisiert wird. Hierzu ein interessantes Zitat einer Nutzerin, die 5 (!) Sterne vergeben hat:

[…] Kommunikation könnte besser sein, aber auch da würde ich die Latte nicht zu hoch hängen! […]

Trustpilot-Nutzerin (Quelle: Trustpilot)

Die Aussagen derjenigen, die nur einen Stern vergeben haben, möchte ich an dieser Stelle nicht zitieren. Das liegt nicht zuletzt daran, dass es sich zum Teil um Unterstellungen handelt, die ich nicht bewerte und nicht aufgreifen will. Fairness muss auch hier gegeben sein und Unterstellungen sind niemals fair.

Übrigens findet man die Kritikpunkte von Trustpilot immer wieder auch mal auf Trusted Shops (Quelle: Trusted Shops). Interessant daran ist, dass die Bewertungen dort deutlich besser sind und das Unternehmen auf Kundenbewertungen reagiert. Bei Trustpilot sind sie nicht vertreten und die Bewertungen sind schlechter.

Das sagt Greenakku zu den Problemen

Wenn wir schon die Kundenseite genauer beleuchten, schauen wir doch auch mal auf die Seite des Unternehmens. Hierzu gibt es ebenso interessante Antworten, die eine Erwähnung wert sind.

Jetzt mehr erfahren:  Agile Arbeitsweisen in der Praxis

Da insbesondere die Kritik an der Hotline überall zu finden ist, gibt es auch seitens Greenakku (ja, so tritt man auf) eine Stellungnahme dazu. Diese werde ich an dieser Stelle nicht bewerten, sondern wieder einfach nur mit in den Artikel aufnehmen.

Leider können wir aufgrund der aktuellen Systemumstellung und den krankheitsbedingten Personalausfällen in unserem Unternehmen nicht alle Anfragen zeitnah bearbeiten. […]

Greenakku (Quelle: Trusted Shops)

13 Tage vor dieser Aussage schrieb man hingegen noch über andere Umstände, welche die Verzögerungen erklären sollen.

Leider sind wir aufgrund von sehr hohem Auftragsvolumen aktuell nicht in der Lage alle Anfragen und Rückmeldungen schnellstmöglich zu beantworten […]

Greenakku (Quelle: Trusted Shops)

Weitere Recherchen im Internet

Wenn man noch etwas mehr im Internet stöbert, stößt man auf die eine oder andere weitere Seite. In diesem Fall ein Forum, in dem gezielt nach Erfahrungen mit Greenakku gefragt wurde. Dabei kam zum Vorschein, dass die telefonische Erreichbarkeit kein Problem aus dem Jahr 2022 ist. Denn die vorliegenden Beiträge im Forum wurden bereits im Jahr 2019 geschrieben.

Auf eine Mail erhielt ich keine Antwort. Mehrfaches Anrufen zu unterschiedlichen Tageszeiten führte auch nicht zum Erfolg […]

Forumsnutzer (Quelle: photovoltaikforum.com)

Etwas rauer wurde der Ton dann um das Jahr 2020. Hier gab es noch einen weiteren Fall, bei dem es sich um das Tinyhouse handelte. Termine waren damals schon ein großes Problem, wenn man dem Nutzer im Forum Glauben schenken darf.

Interessanterweise sollte ein Nutzer mit dem Namen Greenakku ebenfalls im Forum vertreten sein, der scheinbar in einem Zusammenhang mit dem Unternehmen steht. Inwiefern ist allerdings aus dem Artikel nicht ersichtlich. Im Jahr 2019 wurden jedenfalls scheinbar Rabattcodes über das Forum für die Plattform verteilt (Quelle: photovoltaikforum.com). Der Nutzer selbst meldete sich in diesem Thread jedenfalls nicht zu Wort.

Ein weiterer Fakt ist, dass ein Artikel unter der Domain des Magazins Stern die Plattform positiv erscheinen lässt (Quelle: firmen.stern.de). Worauf man sich hier stützt, weiß ich allerdings nicht. Die Rede ist von den Bewertungen des Unternehmens, wobei der Artikel aus dem November 2021 stammt. Bewertungen auf Trustpilot zeigen jedoch, dass schon im Jahr 2020 schlechte Bewertungen abgegeben wurden. Betrachtet man die Seite jedoch genauer, so erscheint am Ende des Artikels folgender Disclaimer:

STERN.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seite.

Klar, da das Angebot auf dieser Unterseite auch durch advertorial.de bereitgestellt wird. Die eigene gut rankende Domain kann man aber hergeben. Da stellt sich mir nur die Frage, wie viel Geld der Stern hierfür einnimmt. Online-Werbung eben. Aber das ist ein anderes Thema.

Meine Erfahrungen mit Greenakku

Kommen wir nun zu einem Abschnitt im Artikel, der durch deutlich mehr Meinung geprägt sein wird. Denn hier geht es nun um meine eigenen Erfahrungen, die ich mit Greenakku gemacht habe.

Zuerst muss man fairerweise sagen, dass der Bestellprozess über das Portal durchaus einfach abgelaufen ist. Die Zahlung über Paypal hat problemlos geklappt und an sich gibt es nichts beim Bestellen zu bemängeln. Die Probleme begannen jedoch nach der Bestellung.

Nach einigen Tagen kam die Versandbestätigung per Mail, wo sowohl die Trackingnummer als auch der Versanddienstleister angegeben waren. Problematisch daran war jedoch, dass die Trackingnummer nicht im System des Versanddienstleisters zu finden war. Da es nicht die erste Online-Bestellung meines Lebens war, wollte ich erstmal abwarten. Doch auch nach mehreren Tagen war die Nummer nicht zu finden und der angegebene Lieferzeitpunkt wurde – wie befürchtet – nicht eingehalten.

Der Support per Mail war daraufhin die erste Anlaufstelle. Das System hat auch fleißig eine Nummer für das Ticket vergeben. Gespannt warteten wir also auf eine Rückmeldung durch Greenakku. Doch die blieb aus. Logischerweise versuchten wir daraufhin den Telefonsupport zu erreichen. Und ich sage dir, das war die wohl schlimmste Erfahrung meines Lebens.

Laut Smartphone hat es ganze 40 Anrufe gebraucht, bis ich nicht aus der Leitung geflogen bin. Der Mitarbeiter am anderen Ende war so motiviert wie ein Mensch, der eigentlich gedanklich schon im Urlaub ist. Jedenfalls kam das so bei mir an. Auch seine Freundlichkeit ließ stark zu wünschen übrig.

Das Telefongespräch mit Greenakku

Um etwas genauer auf das Gespräch eingehen zu können, betrachten wir das nun in einem eigenen Absatz.

Der Mitarbeiter an der Hotline erkundigte sich nach der Supportnummer, die das System automatisch zugewiesen hat. Scheinbar hat er dazu auch etwas gefunden, konnte mir jedoch nicht genau sagen, wie der Stand der Bearbeitung ist. Er verwies mich darauf, dass sich die Kollegen darum kümmern werden.

Selbstverständlich fragte ich ihn, ob er mir mehr zum weiteren Vorgehen sagen kann. Er verneinte. Ich fragte ihn, wann ich mit einer Rückmeldung rechnen könnte. Er sagte im Laufe des nächsten Vormittags bis etwa zu Mittag.

Jetzt mehr erfahren:  Dein Sommer 2022 - Leg los!

Spoileralarm: Niemand hat sich gemeldet.

Ich wies ihn noch daraufhin, dass die Hotline wirklich eine Katastrophe ist. Er meinte nur, dass ich mir überlegen sollte, wie das eben mit nur 50 % Auslastung aufgrund von Personalmangels anders sein sollte. Wow. Als ich ihm dann sagte, dass ich eher die technische Abwicklung meinte und ständig aus der Leitung fliege sagte er mir, dass es sich eben um ein technisches Problem handeln muss. Aber das sei eben so, kann er nichts machen.

Und wirklich mal ganz im Ernst. Ist es wirklich so schwer freundlich zu sein am Telefon? Wie kann man im Support arbeiten, wenn man den Kunden mit irgendwelchen Aussagen abwimmelt, die nicht hilfreich sind und eher noch zu Frust beitragen? Weiß Greenakku, dass man Schulungen im Bereich Support machen kann? Übrigens halte ich die Wortwahl Das ist absoluter Blödsinn für ein Unternehmen auf Facebook für unangebracht.

Ich jedenfalls war nach diesem Gespräch noch gefrusteter als davor. Zumal man mich als Kunde nicht abgeholt hat, die Gesprächsführung eine Katastrophe war und auch die Freundlichkeit eher mangelhaft war.

Schade!

Ein kleiner Trost

Ganz überraschend und zu meiner Freude wurde jedoch der Wechselrichter wie versprochen zugestellt. Dieser wurde per DHL verschickt und auch pünktlich zugestellt. Danke DHL, dass ich mich auf euch verlassen kann!

Natürlich ist es etwas schwierig mit nur einem Wechselrichter die Photovoltaik-Anlage zu betreiben. Schließlich gehören auch die Solarmodule selbst dazu. Diese lassen aber weiter auf sich warten, ebenso wie die Antwort vom Kundenservice.

Bei allem Respekt und bei allem Verständnis für die Verzögerungen aufgrund des gestiegenen Interesses, sollte man doch eigentlich eine bessere Kommunikation mit dem Kunden avisieren. Und ich denke es ist auch im Rahmen der Möglichkeiten, dass Kunden beispielsweise über die Website oder Social Media auf dem Laufenden gehalten werden, wie mit den Verzögerungen umgegangen wird. Das kann zum Beispiel in der Form erfolgen, dass dargelegt wird, wie Anfragen abgearbeitet werden und welche Wartezeit auf einen zukommt.

Alles ist besser als nicht zu kommunizieren.

Wobei man bei der Hotline fast meinen könnte, dass es anders sei. Zumindest wenn man ständig aus der Leitung fliegt.

Ich brauche jetzt jedenfalls erstmal einen Beruhigungstee!

Kleines Update zur Bestellung

Noch als der Artikel in der Korrekturphase war und von mir nochmal überarbeitet wurde (optisch, nicht inhaltlich), kam die Bestellung an. Daher möchte ich an dieser Stelle auch nochmal etwas zu GEL sagen.

GEL war das Unternehmen, das für den Transport der Photovoltaik-Module verantwortlich war. Scheinbar lagen die Module eine gefühlte Ewigkeit bei diesem Unternehmen und wurden nicht zugestellt. Daher kann Greenakku wohl nichts für die verzögerte Lieferung. Beim Kundenservice bleibe ich jedoch bei meiner Kritik.

Normalerweise hätte sich GEL vor der Lieferung telefonisch ankündigen sollen. Das tat jedoch niemand und so stand man ganz einfach spontan vor der Tür. Glücklicherweise war ich zu diesem Zeitpunkt gerade daheim, sonst wäre die Bestellung wohl wieder einige Tage verschoben worden.

Sonderlich gesprächig waren die Zusteller nicht und auch sonst war der Ton eher etwas rau. Aber wer weiß, wie der Tag bei denen gelaufen ist. Schön auf dem Bordstein abgestellt, nochmal eine genervte Aussage getätigt als ich fragte, ob man mir kurz beim Tragen in die Garage (5 Meter weiter) helfen könne und die Unterschrift einkassiert. Danach waren die beiden Herren auch schon wieder weg.

Mehr gibt es im Grunde auch nicht dazu zu sagen. Liefertermin nicht eingehalten, keine Vorankündigung vor Lieferung … Etwas anderes kann und will ich gar nicht bewerten. Ich denke, das wird so auch ausreichen.

Übrigens wurde die Mail an den Support bis heute immer noch nicht beantwortet. Schade! Nur über Facebook war man hilfsbereiter und hat direkt auf die Fragen geantwortet. Bitte macht das auch an der Hotline und per Mail so!

Eine Bitte an die Leser

Auf Basis meiner Recherchen weiß ich, dass Greenakku sehr kontrovers diskutiert wird im Moment. Ich möchte trotzdem wirklich jeden dazu auffordern, in den Kommentaren sachlich zu bleiben.

Ja, bei einer derart teuren Anschaffung neigt man schnell zu Frust und Wut. Und es ist auch völlig in Ordnung, Dinge zu kritisieren. Ich werde aber keine Unterstellungen oder Beleidigungen als Kommentar freischalten. Abgesehen davon, dass das nicht der richtige Umgangston ist, spielen auch rechtliche Aspekte eine Rolle.

Daher bitte ich dich eindringlich darum, dass du gerne deine Meinung abgeben darfst, aber sei sachlich. Es ist schwer (mir ging es ähnlich), aber es muss leider sein. Ich hoffe sehr, dass du dafür Verständnis hast und freue mich auf dein Feedback. Denn hier im Blog ist jeder willkommen, der sachlich und fair mit mir und anderen über die Inhalte diskutieren kann.

Und im Zweifel weißt du ja, einmal tief durchatmen. Dann geht’s meist schon ein wenig besser. 😉

Kategorien: Aus dem Leben

Lukas

Hey, ich bin Lukas. Seit einigen Jahren schreibe ich in meinem Smart Home Blog über Hausautomation und Digitalisierung. Als Wirtschaftsinformatiker weiß ich, wie wichtig die Vernetzung von IT-Systemen ist. Diese Erkenntnisse übertrage ich auf mein eigenes Smart Home, das ich auf Basis von ioBroker betreibe. Hierzu nutze ich die Leistung meines eigenen Server-Clusters aus dem Keller. In deinen Ohren klingt das mindestens genauso spannend, wie für mich? Dann komm mit auf unsere Reise zu einem vollwertigen, sicheren und komfortablen Smart Home. Ganz oben findest du Verknüpfungen zu Social Media, wo du mir gerne folgen darfst. Ich freue mich auf dich!

4 Kommentare

Janina · 23. Mai 2022 um 22:04

Ich bekomme von denen noch 804 Euro. Seit 6 Wochen keine Rückmeldung. Muss mir jetzt einen Anwalt suchen…

    Lukas · 24. Mai 2022 um 08:41

    Hallo Janina,

    das ist wirklich sehr ärgerlich. Du hast wahrscheinlich ähnliche Erfahrungen mit dem Support gemacht?

    Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass das für dich noch gut ausgeht und danke dir für deinen Besuch bei mir im Blog.

    Smarte Grüße

Jens · 21. April 2022 um 11:42

Ich habe gerade Deine Erfahrungen gelesen (danke!) und bin einerseits bestätigt in Vielem, was ich gerade beim Warten auf die 2. bestellte Panele erlebe. Andererseits schließe ich daraus, dass sie am Ende doch noch eines Tages vor der Tür abgestellt wird. Schade um jeden Sonnentag bis dahin…

    Lukas · 21. April 2022 um 12:12

    Hallo Jens,

    danke für deinen Besuch bei mir im Blog.

    Ja, die Wartezeit ist sehr ärgerlich. Das hat bei mir auch das Bedürfnis geweckt, darüber zu schreiben.
    Bezüglich der Lieferung ist es natürlich immer so eine Sache. Bei mir hat es schlussendlich geklappt, aber ob das dann immer so ist? Ich weiß es leider nicht.
    Ich drücke dir aber die Daumen.

    Smarte Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.