Die Alarmanlage und Nuki. Klingt komisch? Hat aber auf jeden Fall seine Vorzüge.

Stell dir vor, du hast eine Alarmanlage und ein smartes Türschloss. Wenn du nun deine Wohnung oder dein Haus verlässt, musst du zuerst die Tür abschließen und dann deine Alarmanlage scharf schalten.

Und eigentlich ist das völlig schwachsinnig, denn im Grunde geht es bei beiden Vorgängen um das gleiche Ziel. Man möchte sein Zuhause verlassen und entsprechend gegen Einbruch schützen. Wenn man nun diesen Prozess betrachtet müsste man doch theoretisch beide Aktionen zusammenfassen, damit es zumindest halbwegs als smart durchgehen kann.

Das möchte ich in meinem Beitrag tun und setze dafür zum einen auf die Lupusec XT1 Plus und zum anderen auf das Nuki Smart Lock. Zu beiden Komponenten habe ich jeweils bereits einen Beitrag geschrieben. Du findest diesen jeweils unter den hervorgehobenen Worten.

 

Alarmanlage und Nuki

 

Wovor hast du beim Nuki am meisten Angst?

Ergebnisse    Archiv

 

Wieso das Vorhaben funktioniert

 

Ein ganz wichtiger Grund, weshalb dieses Vorhaben so funktionieren kann ist die Tatsache, dass die Lupusec XT1 Plus * eine Schnittstelle für das Nuki-Türschloss * hat.

In der Alarmanlage kannst du die lokale Adresse deines Türschlosses eintragen und somit die Verknüpfung beider Geräte in die Wege leiten. Dafür benötigst du noch einen Schlüssel, auf den ich gleich näher eingehen möchte.

Im Grunde kannst du nach der Integration dein Türschloss wie ein gewöhnliches Smart Home Gerät in der Alarmanlage bedienen und entsprechend durch verschiedene Regeln miteinander vernetzen. Auf diese Regeln setze ich auch gleich, wenn es an den konkreten Einbau geht.

 

100,41 EUR smart gespart
XT1 12112 Plus Starter Pack, SmartHome Alarmanlage, Deutscher Hersteller, kostenloser Tel. Support, stetige Weiterentwicklung, Eine APP für Ihre Smarthome-Geräte
83 Bewertungen
XT1 12112 Plus Starter Pack, SmartHome Alarmanlage, Deutscher Hersteller, kostenloser Tel. Support, stetige Weiterentwicklung, Eine APP für Ihre Smarthome-Geräte*
  • 🥇 Testsieger ETM-Testmagazin 10/2018: Alarm, Video, Smarthome, alles aus einer Hand vom deutschen...
  • 🔧 Unsere Deutsche Supporthotline hilft Ihnen bei der Einrichtung auch per Fernwartung. Stetige...
  • 📱 Eine APP für die Steuerung aller Alarm-, Smarthome- und Videofunktionen Made in Germany. Diese...

Zuletzt aktualisiert 25.05.2022 / (*) Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein.

 

Alarmanlage und Nuki – Die Integration

 

Lupus und Geräte Integration

 

Damit du dein Türschloss nun smart steuern kannst, musst du – wie bereits angesprochen – die lokale Adresse deines Türschlosses in die Alarmanlage eingeben. Die lokale Adresse erhältst du, wenn du eine Bridge verwendest und einen Blick in die App wirfst.

Jetzt mehr erfahren:  Hands on: Mediola AIO Gateway V6

Hierzu navigierst du im App-Menü auf den Punkt Meine Geräte verwalten. Dort wählst du nun die Bridge aus und folgst den Anweisungen der App, um die Verbindung herzustellen.

Wenn die Verbindung hergestellt hast, kannst du auf die Nuki Bridge * tippen und siehst die entsprechenden Daten. Dort siehst du zum Beispiel die IP-Adresse und den API-Token. Diese Daten brauchst du dann für die Integration in die Alarmanlage. Aus diesem Grund solltest du dir diese Daten notieren. Sollten dir diese Daten nicht angezeigt werden, aktiviere bitte den Punkt HTTP API und lade nochmal neu.

Nun wechselst du zur Alarmanlage und meldest dich dort an. Jetzt kannst du im Menü Einstellungen zum Punkt Geräte Integration wechseln. Klicke dort auf Nuki, um dein Türschloss zu koppeln. Jetzt musst du noch die IP-Adresse sowie den Token eingeben, den du grade in der App gesehen hast.

Wenn du die Einstellungen gespeichert hast, navigierst du nun zum Menüpunkt Sensoren und klickst auf Hinzufügen. Nun kannst du auf dem Bildschirm im Bereich Sensor hinzufügen die Suche starten und dein Türschloss wird dir angezeigt. Dieses musst du hinzufügen.

 

Nuki Smart Lock 2.0, Türsensor, elektronisches Türschloss, sperren via Bluetooth mit dem Smartphone, smartes Türschloss, einfach nachrüstbar, für Fernzugriff Nuki Bridge erforderlich, Nuki Smart Home
1.047 Bewertungen
Nuki Smart Lock 2.0, Türsensor, elektronisches Türschloss, sperren via Bluetooth mit dem Smartphone, smartes Türschloss, einfach nachrüstbar, für Fernzugriff Nuki Bridge erforderlich, Nuki Smart Home*
  • Sperren mit dem Smartphone - In Zukunft übernimmt das Nuki Smart Lock 2.0 Ihr Türmanagement,...
  • Sicherheit garantiert - Die Kommunikation des Smart Locks ist End-To-End verschlüsselt und...
  • Auto Unlock - Das Nuki Smart Lock öffnet Ihnen automatisch die Tür, wenn Sie nach Hause kommen....

Zuletzt aktualisiert 25.05.2022 / (*) Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein.

 

Was bedeutet HTTP API?

 

Damit smarte Geräte miteinander sprechen können, benötigen sie Schnittstellen. Über diese Schnittstellen können sie einander Nachrichten zukommen lassen. Dabei sind die Schnittstellen plattformunabhängig und können von jedem Client genutzt werden.

Du kannst das mit deinem Briefkasten am Haus vergleichen. Der Briefkasten ist eine Schnittstelle, die von Personen genutzt werden können, um dir Nachrichten zu überbringen. Plattformunabhängig bedeutet in diesem Fall, dass die Person mit einer Nachricht keine bestimmten Voraussetzungen erfüllen muss, um dir einen Brief einzuwerfen. Von jedem Client bedeutet, dass theoretisch jeder Mensch auf dieser Welt dir einen Brief einwerfen kann und sich dein Briefkasten nicht nur an eine begrenzte Anzahl von Personen richtet.

Jetzt mehr erfahren:  Smart Home DIY: Willkommen in NRW

Dieser Briefkasten ist nun die sogenannte HTTP API. Hierüber kommunizieren die unterschiedlichen Geräte und lassen sich ihre Briefe zukommen. In einem dieser Briefe steht in unserem konkreten Fall, dass die Tür abgeschlossen werden soll. Der Absender ist die Alarmanlage und der Empfänger das Türschloss.

 

Erstellung der Regeln für das Türschloss

 

Lupus Regeln

 

Nachdem du nun dein Türschloss in die Alarmanlage integriert hast, musst du noch zwei Regeln erstellen. Diese Regeln sorgen später für das automatische Auf- und Abschließen, wenn du den Alarm aktivierst oder deaktivierst.

Navigiere hierzu in der Alarmanlage bitte zum Punkt Automation im Menü Smart Home. Klicke nun auf Regeln und erstelle eine neue Regel über das Plus-Symbol.

Du musst nun deiner Lupusec XT1 * sagen, wie du die Regel nennen willst. In meinem Beispiel habe ich sie Wohnungstür aufschließen (oder entsprechend abschließen) genannt. Als nächstes gibst du den Auslöser für diese Regel an, der in diesem Fall der Modus und Disarm ist. Nun wählst du noch als Aktion das Türschloss und suchst dein Türschloss aus der Liste aus. Denke auch daran, die gewünschte Aktion auszuwählen. Ich habe beim Ausschalten die Aktion gewählt, dass die Falle automatisch gezogen wird. So wird deine Tür beim Ausschalten der Alarmanlage automatisch aufgeschlossen und geöffnet.

Im umgekehrten Fall verläuft die Erstellung der Regel ganz genauso. Du musst lediglich bei Modus Full Alarm anstatt Disarm auswählen.

Zum Schluss fügst du noch ein Profil auf derselben Seite ein, dem du die beiden Regeln zuweist. Deine Regeln sollten nun automatisch einen grünen Haken erhalten und sind entsprechend einsatzbereit.

 

Alarmanlage und Nuki – Vorteile ???

 

In meinen Augen liegt der Vorteil bei der Vernetzung klar auf der Hand. Du kannst beim Ausschalten deiner Alarmanlage gleich die Wohnung betreten, ohne noch mühevoll das Nuki * aufschließen zu müssen. Wenn es also schnell gehen muss, bist du so viel schneller in deinem Zuhause.

Ganz nebenbei bemerkt kannst du so den Zustand deines Türschlosses auch bequem in der Lupus-App überwachen. Das ist natürlich gerade dann bequem, wenn du sowieso häufiger die App von Lupus für deine Alarmanlage oder deine Videoüberwachung verwendest.

Smart Home bedeutet für mich, dass mein Zuhause mich im Alltag unterstützen kann. Und das ist für mich eines der vielen Beispiele, wie mich die Technik so unterstützen kann, dass mein Alltag ein wenig komfortabler wird. Denn ich kann nun wirklich den Schlüssel Zuhause lassen und mir sicher sein, dass die Alarmanlage * das schon für mich regelt. Desweiteren brauche ich mir keine Sorgen darüber machen, ob ich die Tür auch wirklich abgeschlossen habe. Die Technik denkt hier für mich mit. Das gefällt mir.

Eine solche intelligente Vernetzung sollte es für viel mehr Fälle geben. Bevor ich mir wünsche, dass ich meine Alarmanlage mit meiner Sprache steuern kann, ist das definitiv sinnvoller. Denn hier arbeiten zwei Komponenten am gleichen Ziel: der Sicherheit.

 

Was meinst du zu dieser Vernetzung und hältst du die Kopplung von Alarmanlage und Nuki für sinnvoll?


Lukas

Hey, ich bin Lukas. Seit einigen Jahren schreibe ich in meinem Smart Home Blog über Hausautomation und Digitalisierung. Als Wirtschaftsinformatiker weiß ich, wie wichtig die Vernetzung von IT-Systemen ist. Diese Erkenntnisse übertrage ich auf mein eigenes Smart Home, das ich auf Basis von ioBroker betreibe. Hierzu nutze ich die Leistung meines eigenen Server-Clusters aus dem Keller. In deinen Ohren klingt das mindestens genauso spannend, wie für mich? Dann komm mit auf unsere Reise zu einem vollwertigen, sicheren und komfortablen Smart Home. Ganz oben findest du Verknüpfungen zu Social Media, wo du mir gerne folgen darfst. Ich freue mich auf dich!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.