Wir alle wissen, dass das Jahr 2020 besonders war. Und wir wissen auch, dass Silvester in diesem Jahr vielleicht nicht wie in den anderen Jahren wird. Auf Böllern verzichte ich schon seit Jahren. Nicht zuletzt, weil der Hund das nicht ganz so toll findet.

Doch ich möchte auch den Jahresübergang im Rahmen der Möglichkeiten feiern und andere an dieser Freude teilhaben lassen. Aus diesem Grund habe ich mir für das Jahr 2020 etwas ganz besonderes einfallen lassen: ein smartes Feuerwerk.

In diesem Beitrag möchte ich dir gerne mehr über meine Idee erzählen und dir erklären, wie auch du dein smartes Feuerwerk starten kannst. Los geht’s!

 

Smartes Feuerwerk

 

Ausgangsbasis sind Philips Hue

 

Ich nutze für mein Vorhaben unterschiedliche Leuchtmittel von Philips Hue, die allesamt Farben unterstützen. Beispielsweise sind das Play Bars und Lightstrips. Diese lassen sich bequem per App zu einem sogenannten Entertainment-Bereich zusammenfassen.

Insgesamt haben in diesem Entertainment-Bereich bis zu 10 Leuchtmittel Platz und können miteinander kombiniert werden. Durch diese Kombination lassen sie sich gemeinsam ansteuern und für die Lichtsynchronisation nutzen.

Natürlich brauchen wir dann auch noch die Möglichkeit, den Farbeffekt auf die Lampen zu bekommen. Wir wollen schließlich nicht ständig händisch die Farbe wechseln. Das kannst du ganz einfach mit einer Software realisieren, die ich dir in einem gesonderten Beitrag beschrieben habe. Auf Digitalzimmer findest du außerdem eine Anleitung, wie du mit Hilfe der offiziellen Software von Philips Hue eine solche Synchronisation vornehmen kannst (welche ich leider auf die Schnelle nicht gefunden habe).

Diese Software wandelt nun die Musik in Farben sowie Lichtstärken um. Dadurch erhältst du einen Effekt, der sich im Grunde mit der Disco vergleichen lässt. Schön daran ist, dass man so in seinem eigenen Zuhause die Beleuchtung einsetzen kann, die sonst nur für Erleuchtung in der Dunkelheit sorgt.

 

Philips Hue White & Color Ambiance E27 LED 3-er Starter Set, dimmbar, 16 Mio. Farben, steuerbar via App, kompatibel mit Amazon Alexa (Echo, Echo Dot)*
  • Der einfache Einstieg in die Smart Home Beleuchtung: Hue LED-Lampen mit der Hue Bridge verbinden und...
  • Wählen Sie in der Hue App aus 16 Mio. Farben und verschiedensten Weißtönen oder synchronisieren...
  • Für stufenloses und komfortables Dimmen, nutzen Sie den Smart Button als Lichtschalter oder auch...

Letzte Aktualisierung am 22.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API * Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link. Ich bekomme beim Kauf eine kleine Provision, dein Preis bleibt allerdings gleich.

 

Exklusiv für dich:  5 geniale Smart Home Ideen für dich

Wie geht es weiter?

 

Pünktlich um 0 Uhr bzw. zur ersten Sekunde des neuen Jahres möchte ich mit der Synchronisation beginnen. Dazu spiele ich an meinem PC einen Party-Mix oder meine Playlist bei einem Musikdienst ab, während die Synchronisation auf dem PC läuft. Den Effekt stelle ich auf intensiv und volle Helligkeit.

Durch diese Einstellungen werden die Lampen ihr bestes geben, um nicht nur mich, sondern auch die Nachbarn im neuen Jahr zu begrüßen.

Der Effekt ist im Grunde völlig einfach und funktioniert sogar mit der Hue Sync Box, die du dazu an deinen Fernseher anschließen kannst. Wenn du dort passende Musik abspielst, kannst du auch so diesen Effekt erzielen. Meinen PC nutze ich nur aus diesem Grund, da ich um diese Uhrzeit vermutlich nicht vor dem Fernseher sitzen werde, sondern mit einem netten Getränk in das neue Jahr starte.

Automatisieren konnte ich diesen Vorgang bislang leider noch nicht, dafür wird vermutlich auch die Zeit zu knapp. Doch selbst wenn ich das händisch vornehmen muss, kann ich damit leben. Etwas besseres wird es in diesem Jahr vermutlich sowieso nicht mehr geben. 😉

 

Warum mache ich das?

 

Ich möchte das Jahr 2020 im Rahmen meiner Möglichkeiten mit Freude abschließen. Nicht, weil ich die Ereignisse im Jahr 2020 sonderlich gut fand. Viel mehr ist es die Hoffnung auf ein neues und besseres Jahr, in dem wir wieder viel Spaß mit Freunden und der Familie haben können.

In meinem Umfeld gibt es viele Menschen von denen ich weiß, dass sie ihr Silvester daheim verbringen werden und so ihr Silvester ganz anders verbringen als in den vergangenen Jahren. Diesen Menschen möchte ich damit zumindest eine kleine Freude machen und hoffe, dass sie die Sorgen und Ängste des Jahres für einen Moment vergessen können.

Durch meine Außenbeleuchtung habe ich hierzu die Möglichkeit. Nicht jeder hat diese Möglichkeit und daher möchte ich gerne meinem Umfeld etwas Gutes tun. Ich hoffe, dass das auch so ankommen wird.

Weiterhin habe ich so die Möglichkeit, den Jahresübergang ohne Böllern und ohne Raketen zu feiern, so dass auch die Hunde Teil dieses Abends sein können und den Jahresbeginn nicht in Angst verbringen. Das ist nicht nur für sie ein toller Start, sondern zaubert auch mir ein Lächeln ins Gesicht.

Exklusiv für dich:  Alarmanlage und Nuki - Lupusec XT1 Plus

 

Mein Fazit zur Beleuchtung

 

Als ich mir meine smarten Lampen angeschafft habe, war ich skeptisch. Der Preis war hoch und der Nutzen am Anfang scheinbar begrenzt.

Je mehr ich mich jedoch mit dieser Thematik auseinandersetze, desto mehr erkenne ich die Vorteile. So kann ich zu Silvester meine Beleuchtung nicht nur für Helligkeit im Raum einsetzen, sondern auch für ein wahnsinnig schönes und smartes Feuerwerk. Das Smart Home hat so viele interessante Möglichkeiten zu bieten, die im Grunde nur darauf warten ausgeschöpft zu werden.

Wenn ich so an die Anfangszeit zurückdenke und mir selbst einen Ratschlag geben könnte, wäre es eine effiziente Planung der Beleuchtung. So kann ich sie auf viele verschiedene Arten einsetzen und auch diese tolle Art an Effekten generieren, die zumindest in diesen Zeiten für ein wenig Freude und Ablenkung sorgen, selbst wenn wir diese im Moment vielleicht nicht verspüren.

Und ganz nebenbei bemerkt … Der dichte Nebel des Feuerwerks über der Stadt wird so auch vermieden. Lediglich Strom wird verbraucht, der sich glücklicherweise jedoch grün herstellen lässt und damit zusammen mit der Beleuchtung für ein wirklich smartes Feuerwerk im Jahr 2020 sorgt.

 

Wie wirst du Silvester verbringen? Und was hältst du von dieser Idee? Schreib es mir gerne in die Kommentare, denn ich bin von diesem Vorhaben wirklich begeistert und möchte gerne deine Meinung dazu erfahren!


Lukas

Hi, mein Name ist Lukas. Seit 2016 blogge ich auf Hobbyblogging über unterschiedliche Themen des Alltags. Schwerpunkt dabei ist das Thema Smart Home, speziell mit der Open Source Software OpenHAB. Neben dem Bloggen absolviere ich derzeit mein Master-Studium im Fachbereich Wirtschaftsinformatik und arbeite als Softwareentwickler im Software Engineering. BITTE BEACHTE: Aufgrund von einer großen Anzahl an Nachrichten, die ich alle möglichst schnell beantworten möchte, kann ich dir leider keinen individuellen Support leisten. Ich würde es gerne, könnte es allerdings nur mit Hilfe weiterer Personen bewältigen. Sei daher bitte nicht böse, wenn ich nicht explizit auf dein individuelles Problem eingehen kann.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.