Smarte Weihnachten im Jahr 2019!

Es sind noch gute zwei Wochen bis Weihnachten und so recht kommt zumindest bei mir noch nicht die Stimmung auf. Der Schnee fehlt, es ist verhältnismäßig warm und auch in meinem Umfeld steht viel mehr die Arbeit im Vordergrund.

Dennoch ist man auf der Suche nach den passenden Weihnachtsgeschenken, um seine Liebsten zu beschenken. Dabei ist das jedes Jahr wieder eine Herausforderung und sehr schwierig, das passende Geschenk zu finden.

Aus diesem Grund möchte ich dir einige Produkte vorstellen, die ich selbst bereits getestet habe oder die ich selbst bereits in der Hand gehalten habe. Vielleicht kommst du so auf die passende Idee für ein gutes Geschenk.

Lass uns beginnen!

 

Smarte Steckdosen

 

Preiswerter Einstieg

Zu Beginn meines Smart Homes ist der Gedanke gewesen, dass ich meine Geräte vom Strom trennen möchte. Zudem ist mein Wunsch gewesen, dass ich eine einfache Stehlampe durch mein Smartphone ein- und ausschalten kann.

In diesem Jahr habe ich neben meinen bisherigen Steckdosen eine weitere getestet, die direkt über den Amazon Echo steuerbar ist. Damit kannst du per Sprache Geräte einschalten oder diese vom Strom trennen. Ich für meinen Teil habe einen Ventilator daran angeschlossen, den ich in den heißen Monaten über Amazons Alexa einschalten kann. So behalte ich bei meiner Arbeit stets einen kühlen Kopf.

 

Osram Smart+ Plug Amazon Echo kompatibel

 

Die Steckdose, von der ich spreche, nennt sich Osram Smart+ Plug. Sie wird über ZigBee gesteuert und ist daher mit Amazons Alexa kompatibel. Wichtig ist dabei, dass du einen Amazon Echo brauchst, der einen Smart Hub besitzt, sofern du mit Alexa dieses Gerät steuern möchtest.

Werbung
Osram Smart+ Plug bei Amazon kaufen (Affiliatelink)
Amazon Echo Plus bei Amazon kaufen (Affiliatelink)

 

Einzeln kannst du dieses Gerät zwar verwenden, jedoch wirst du dadurch keinen Komfort erlangen. Wenn du mehr über diese smarte Steckdose wissen möchtest, dann empfehle ich dir meinen Beitrag über dieses Gadget.

Besonders interessant finde ich diese Steckdose, da sie sehr preiswert ist. Dennoch ist sie zuverlässig und lässt sich auch mit OpenHAB sehr gut steuern.

 

Praktisch und umfassend

Wenn du lieber gerne eine Steckdose möchtest, die neben dem einfachen Ein- und Ausschalten noch weitere Funktionen bietet, dann solltest du dir die Steckdose von AVM genauer ansehen.

AVM ist der Hersteller der FritzBox und hat sich im Bereich Heimnetzwerk einen Namen gemacht. Doch die FritzBox hat sich weiterentwickelt und steuert inzwischen unterschiedliche Gadgets in deinem Smart Home.

 

Fritz DECT 200

 

Die FRITZ!DECT 200 ist eine schaltbare Steckdose, die in einem Raum die aktuelle Temperatur messen kann.

Werbung
AVM FRITZ!DECT 200 bei Amazon kaufen (Affiliatelink)

 

Neben der Temperatur misst sie allerdings auch die aktuell verbrauchte Strommenge und summiert diese zu einem Gesamtwert auf. Durch diese Funktionen lässt sich die Steckdose zu mehr als nur dem einfachen Ein- und Ausschalten nutzen.

Nutzbar ist sie allerdings auch nur mit der passenden Zentrale. Hierfür wird eine FritzBox gebraucht, die über DECT das Gerät ansteuert. In der Oberfläche des Routers kannst du jederzeit das angeschlossene Gerät vom Strom trennen oder den derzeitigen Status auslesen.

Werbung
AVM FRITZ!Box bei Amazon kaufen (Affiliatelink)

 

Wichtig zu wissen ist allerdings, dass du an die FritzBox lediglich zehn smarte Steckdosen anschließen kannst. Mehr wird der Router nicht verwalten, denn die Anzahl ist begrenzt. Dafür ist die Zentrale ein Gerät, das sowieso im Netzwerk immer aktiv ist. Man muss so nicht eine gesonderte Zentrale in Betrieb nehmen und erspart sich ein wenig Kosten.

 

Thermostate zum Heizen

 

Preiswerte Thermostate

Thermostate dienen der Einstellung und Kontrolle von Heizkörpern. Mit smarten Thermostaten kannst du die Temperatur zentral einstellen und ständig kontrollieren. Die Heizung kann heruntergefahren werden, wenn du sie nicht brauchst und hochgefahren werden, wenn du sie brauchst.

Einige Herstellen geben an, dass man so eine Menge Energie einsparen kann. Und wenn diese Gadgets sich vielfach bezahlt machen, kann man sich doch auch darüber freuen.

Das günstige Modell, das ich dir vorstellen möchte, nennt sich Comet DECT.

 

Smart Home Komponenten

 

Hierbei handelt es sich um einen Thermostat, der für die FritzBox geeignet ist. Er ist ähnlich dem teureren Modell, das ich dir gleich als nächstes vorstellen möchte.

Der Thermostat übernimmt Einstellungen, die in der FritzBox gesetzt werden und kann auch einen Zeitplan nutzen, um immer für die optimale Temperatur zu sorgen. Ich selbst nutze mehrere dieser Thermostate und kann mich bislang immer auf sie verlassen.

Werbung
Comet DECT bei Amazon kaufen (Affiliatelink)

 

Premium Alternative

Wieso nenne ich dieses Gadget nun premium? Weil es in meinen Augen eine höherwertigere Verarbeitung hat und insgesamt auch hochwertiger wirkt. Von der Funktionsweise unterscheidet sich dieses Gadget allerdings nicht zum letzten.

Hierbei handelt es sich um den FRITZ!DECT 301, ein smarter Thermostat, der ebenfalls mit der FritzBox zusammenarbeitet. Der Unterschied zum Comet ist allerdings, dass dieses Gerät direkt von AVM kommt und demnach ideal kompatibel ist.

 

Smarte Heizungssteuerung von AVM

 

Was mir an der Premium Alternative besonders gefällt, ist das Display. Denn es ist wie ein Kindle, welches seine Texte wie auf Papier anzeigt. Dadurch ist das Display sehr gut abzulesen und bleibt stetig aktiviert. Bei den Comet hingegen muss durch einen Tastendruck das Display jedes Mal extra aktiviert werden.

Werbung
FRITZ!DECT 301 auf Amazon kaufen (Affiliatelink)

 

Wenn ich mich noch einmal entscheiden müsste, würde ich zu den AVM Thermostaten greifen.

 

Amazon Geschenkideen

 

Wer bislang noch nicht auf seine Kosten gekommen ist, wird vielleicht in diesem Abschnitt etwas für seine Liebsten finden. Denn auch Amazon hat für diese Weihnachten wieder besondere Angebote, die ich dir nachfolgend vorstellen möchte.

 

Amazon Echo

Der Amazon Echo Dot kann bei Amazon recht preiswert erworben werden und ist mit Alexa ein nette Spielerei bzw. eine Möglichkeit zur Steuerung des Smart Homes.

Doch nicht nur Fragen kann man seinem Echo stellen, es lässt sich mit diesem Gerät auch Musik abspielen. Egal ob mit dem integrierten Lautsprecher oder über ein externes Bluetooth-Gerät. Sogar Anrufe können zwischen Echo-Geräten geführt werden.

Mit diesem Gerät hat man sicherlich deutlich länger Spaß als nur am Weihnachtsabend.

Derzeit läuft bei Amazon übrigens noch eine Aktion. Hier bekommt man beim Kauf eines Amazon Echo Dot für vier Monate Amazon Music Unlimited, wodurch man wirklich eine sehr große Auswahl an Musik hat.

Ich selbst nutze ebenfalls Amazon Music Unlimited.

Werbung
Amazon Echo Dot bei Amazon kaufen (Affiliatelink)

 

Dieses Angebot gilt noch bis zum 06. Januar 2020.

 

Amazon Music Unlimited

Wer hingegen keinen Echo kaufen möchte, dennoch aber in den Genuss eines Streamingdiensts kommen möchte, kann sich derzeit bei Amazon Music Unlimited für 99 Cent erwerben. Diese 99 Cent gelten für vier Monate und beinhalten keine Beschränkungen an Wiedergabestunden.

Werbung
Amazon Music Unlimited (Affiliatelink)

 

Dieses Angebot gilt noch bis zum 06. Januar 2020.

 

Für die Leseratten

Wer statt auf Musik lieber auf Bücher setzen möchte, kann sich mal Kindle Unlimited ansehen. Hier gibt es eine Vielzahl an Büchern und sogar Hörspielen, die man im Abo gratis lesen bzw. sich anhören kann.

Ich denke ein solches Geschenk kann nicht verkehrt sein, denn Bücher (egal ob elektronisch oder analog) sind immer ein gutes Geschenk. Zwar lesen gerade Jugendliche nicht gerne, doch mit der richtigen Lektüre lässt sich auch diese Zielgruppe fesseln.

Werbung
Kindle Unlimited bei Amazon (Affiliatelink)

 

Das Angebot gilt noch bis zum 08. Dezember 2019 und kostet in den ersten drei Monaten keinen Cent!

 

Was verschenkst du zu Weihnachten? Bücher? Elektronik? Und wie teuer dürfen in deinen Augen Geschenke sein? Lass uns in den Kommentaren darüber sprechen, ich freue mich darauf 🙂

 

Titelfoto von freestocks.org auf Unsplash

 

Kategorien: Smart Home

Lukas

Hi, mein Name ist Lukas. Seit 2016 blogge ich auf Hobbyblogging über unterschiedliche Themen des Alltags. Schwerpunkt dabei ist das Thema Smart Home, speziell mit der Open Source Software OpenHAB. Neben dem Bloggen absolviere ich derzeit mein Master-Studium im Fachbereich Wirtschaftsinformatik und arbeite als Werkstudent im Software Engineering.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.