Im August 2021 habe ich hier in meinem Blog erstmals von Luftreinigern erzählt. Dazu gehörte auch ein Selbstversuch, in dem ich herausfinden wollte, wie ich meiner Nase während der Pollensaison etwas Gutes tun kann. Heute stehe ich vor der nächsten Aufgabe, über die ich mir zu dieser Zeit nur sehr wenige Gedanken gemacht habe. Ich muss die HEPA-Filter entsorgen.

Die große Frage, die sich mir dabei stellt ist jedoch, wohin mit den Filtern? Zählen sie als Sondermüll oder handelt es sich um herkömmlichen Haushaltsabfall, der in die Mülltonne darf?

Zur Vollständigkeit meiner Tests und Informationen zu den Luftreinigern, möchte ich mich in diesem Artikel diesem wichtigen Thema widmen. Damit sollst du auch direkt sehen können, dass es hier keinesfalls um die Anpreisung irgendwelcher Produkte geht. Stattdessen steht für mich Information und Selbsterkenntnis im Vordergrund, wobei ich beide Punkte gerne mit dir teilen möchte.

Wo immer es notwendig ist und passt, werde ich selbstverständlich meine Quellen verlinken, so dass du auch im Nachgang noch die Möglichkeit hast, meine Informationen selbst zu überprüfen. Klingt super, oder?

Außerdem möchte ich erwähnen, dass meine Erkenntnisse auf meiner eigenen Recherche basieren. Es kann sein, dass es andere Vorschriften gibt. Informiere dich bei Unsicherheiten bitte bei den entsprechenden Stellen an deinem Wohnort.

Jetzt mehr erfahren:  Luftreiniger im Smart Home für saubere Luft

Was ist ein HEPA-Filter?

HEPA ist eine Abkürzung für High Efficiency Particulate Airfilter. Hierbei handelt es sich um Filter, welche Schwebestoffe aus der Luft filtern, damit diese sauberer und klarer ist (Quelle: chemie.de).

Diese Art von Filtern kann also überall da zum Einsatz kommen, wo die Luft gesäubert und von Verunreinigungen befreit werden muss. In meinem Fall handelt es sich dabei um Pollen, welche mir gerade im Frühjahr und Sommer sehr zu schaffen machen. Bei anderen Personen hingegen könnte es sich um Staubpartikel handeln, die gefiltert werden sollen, so dass die eigene Hausstauballergie das Leben nicht zu stark einschränkt.

Wichtig dabei zu wissen ist, dass der HEPA-Filter kein Produkt ist, welches unbegrenzt eingesetzt werden kann. Stattdessen muss er in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden, da ein verunreinigter Filter mit der Zeit seine Partikel wieder abgeben kann und damit wiederum zum Risiko wird.

Manche Filtersysteme schalten sich aus diesem Grund nach einiger Zeit ab, sofern der Filter seine Lebensdauer bereits überschritten hat. Andere hingegen laufen einfach weiter, so dass sie durchaus zu einem Risiko werden können.

Hast du also ein Filtersystem im Einsatz, behalte es gut im Auge und wechsle rechtzeitig den Filter, bevor er seine Lebensdauer zu lange überschreitet.

Verbrauchter HEPA-Filter
Links ein verbrauchter HEPA-Filter, rechts ein neuer ungebrauchter Filter

Diese Filter habe ich gekauft

Bevor wir nun endgültig zur Entsorgung kommen, möchte ich dir gerne noch kurz zeigen, welche Ersatzfilter ich bestellt habe. Wie du bereits weißt, habe ich einen Filter von Xiaomi und Philips im Einsatz, um diese beiden Modelle wirklich gründlich zu checken. Da nun bei beiden Systemen bereits der erste Filterwechsel anstand, musste ich mich natürlich auch um entsprechenden Ersatz bemühen.

Für den Luftreiniger von Philips habe ich nun an dieser Stelle auf einen Drittanbieter zurückgegriffen, da die Produkte deutlich günstiger gewesen sind. Außerdem ist es für mich interessant zu sehen, ob der Luftreiniger damit auch problemlos funktioniert.

Supremery Ersatzfilterset für Philips AC2889, AC2887, AC2882 und AC3829/10 Luftreiniger | HEPA und Aktivkohle-Filter | Alternative zu Philips FY2422/30 und FY2420/30 Filter
77 Bewertungen
Supremery Ersatzfilterset für Philips AC2889, AC2887, AC2882 und AC3829/10 Luftreiniger | HEPA und Aktivkohle-Filter | Alternative zu Philips FY2422/30 und FY2420/30 Filter*
  • Einsetztbar statt Philips FY 2422/30 Hepafilter [Abmessungen: 28,4 x 5 x 37 cm] und Philips...
  • Der Schwebstofffilter ist besonders effektiv in der Filterung von Hausstaub, Pollen und Sporen, da...
  • Der Aktivkohlefilter besitzt eine sehr große Oberfläche von bis zu 2000m² pro Gramm und kann...

Zuletzt aktualisiert 25.05.2022 / (*) Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein.

Da natürlich der Xiaomi auch nach einem neuen Filter gerufen hat, habe ich für ihn auch einen bestellt. Anders als zum Philips hat der Xiaomi allerdings schon seinen neuen Filter verpasst bekommen. Der Philips bekommt ihn im Laufe der nächsten zwei Tage von mir verpasst.

3,89 EUR smart gespart
Xiaomi Mi Air Purifier HEPA Filter für Mi Air Purifier 2, 2H, 2S, 3, 3H, Pro (3fach Filter-System, filtert 99,97% aller Allergenenstoffe ab 0,3 micron, RFID, 3-6 Monate einsetzbar)
1.040 Bewertungen
Xiaomi Mi Air Purifier HEPA Filter für Mi Air Purifier 2, 2H, 2S, 3, 3H, Pro (3fach Filter-System, filtert 99,97% aller Allergenenstoffe ab 0,3 micron, RFID, 3-6 Monate einsetzbar)*
  • 3-fach Filter-System
  • HEPA13 Filter: filtert 99,97% aller Allergenen Stoffe ab 0,3 micron
  • Nahtloses Ersetzten des alten Filters

Zuletzt aktualisiert 25.05.2022 / (*) Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein.

HEPA-Filter entsorgen – Wie geht es?

Kommen wir nun endlich zum Kern des Artikels, in dem wir uns der eigentlichen Entsorgung der HEPA-Filter widmen.

Hierbei muss man grundsätzlich zwischen zwei verschiedenen Voraussetzungen unterscheiden. Auf der einen Seite können HEPA-Filter dazu genutzt werden, um schädliche Substanzen zu filtern. Auf der anderen Seite hingegen kann der HEPA-Filter genutzt werden, um lediglich Staub und Pollen zu filtern. Je nachdem wie er eingesetzt wurde, unterscheidet sich die Entsorgung (Quelle: Remko).

Darüber hinaus wird es sicherlich auch noch sehr entscheidend sein, wie groß und in welcher Menge die Filter sind. Denn wenn die Filter schon eine ordentliche Größe vorweisen, sollte man sie besser nicht mehr in den Hausmüll stecken.

Und damit hast du auch schon die für dich wichtigste Antwort. Sofern du deine HEPA-Filter entsorgen willst und sie nicht mit schädlichen Substanzen versehen sind, darf man sie in den Hausmüll packen (Quelle: entsorgen.org). Sollten sie jedoch in großen Mengen auftreten, gehören sie eher in den Gewerbemüll.

Die gute Nachricht hierbei ist natürlich, dass die Entsorgung so für jeden von uns recht einfach wird. Wir packen die verbrauchten Filter entsprechend ein, so dass wir eben die gefilterten Stoffe beim Wechsel nicht selbst abbekommen und geben ihn in den Restmüll. Damit noch genug Platz für den anderen Müll bleibt empfiehlt es sich natürlich, den Filter niemals quer zu entsorgen, sondern schon etwas auf den Platzverbrauch zu achten.

Vorsicht beim Filterwechsel

Auch wenn der Wechsel der Filter recht einfach gestaltet ist und es scheinbar auch kein Problem darstellt den HEPA-Filter entsorgen zu müssen, gilt es dennoch vorsichtig zu sein.

Wie ich bereits erwähnt habe, können beim Wechsel des Filters die gefilterten Partikel freigesetzt werden. Hausstauballergiker oder Pollenallergiker wird das natürlich nicht erfreuen. Die Nase wird da in kurzer Zeit schnell Probleme machen. Doch auch hier gibt es zumindest Möglichkeiten, das ein wenig einzuschränken.

Prinzipiell solltest du beim Filterwechsel sehr vorsichtig vorgehen und den Filter nicht durch den Raum werfen oder dagegen pusten. Je vorsichtiger du beim Wechsel bist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Wechsel für dich kaum Auswirkungen hat.

Auch solltest du natürlich den Filter nicht offen in der Wohnung stehen lassen. Räume den Filter schnellstmöglich weg und verpacke ihn am besten so, dass die Partikel nicht in deine Raumluft entweichen können. Bei Bedarf kannst du den Wechsel auch einem Nicht-Allergiker überlassen oder ihn im Außenbereich durchführen. Zum Beispiel auf der Terrasse oder dem Balkon. Denn hier gibt es rundherum sehr viel frische Luft.

Solltest du dich darüber hinaus noch für den Vergleich meiner Luftfilter interessieren, empfehle ich dir meinen Einstiegsartikel zum Thema Luftreiniger.

Kategorien: Aus dem Leben

Lukas

Hey, ich bin Lukas. Seit einigen Jahren schreibe ich in meinem Smart Home Blog über Hausautomation und Digitalisierung. Als Wirtschaftsinformatiker weiß ich, wie wichtig die Vernetzung von IT-Systemen ist. Diese Erkenntnisse übertrage ich auf mein eigenes Smart Home, das ich auf Basis von ioBroker betreibe. Hierzu nutze ich die Leistung meines eigenen Server-Clusters aus dem Keller. In deinen Ohren klingt das mindestens genauso spannend, wie für mich? Dann komm mit auf unsere Reise zu einem vollwertigen, sicheren und komfortablen Smart Home. Ganz oben findest du Verknüpfungen zu Social Media, wo du mir gerne folgen darfst. Ich freue mich auf dich!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.