Werbung: Dieses Produkt wurde mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

 

Es hat lange gedauert … Zu lange. Aufgrund verschiedener Probleme musste mein Produkttest zum Gigaset Thermostat leider verschoben werden. Doch gute Nachrichten! Heute ist es soweit und ich kann dir endlich mein Ergebnis präsentieren! In diesem Beitrag beschäftigen wir uns mit dem Gigaset Elements Thermostat, der seit einigen Tagen mein Arbeitszimmer auf Komforttemperatur hält.

Doch es wird nicht nur um den Thermostat an sich gehen. Im Paket enthalten war ebenso der Gigaset Climate, welcher in Kombination mit dem Thermostat wahre Wunder vollbringt. Oder doch nicht?

 

Gigaset Elements Thermostat

Das Gigaset Elements Thermostat von oben

 

Das Thermostat an sich

 

Angebot
Gigaset Set-Ergänzung smart Thermostat (mit intelligenter App-Steuerung, intelligentes Heizungsthermostat spart bis zu 30% der Heizkosten, mit kostenfreier App)
85 Bewertungen
Gigaset Set-Ergänzung smart Thermostat (mit intelligenter App-Steuerung, intelligentes Heizungsthermostat spart bis zu 30% der Heizkosten, mit kostenfreier App)*
  • MEHR FUNKTION - Ergänzen Sie Ihr Smart-Home-System von Gigaset um dieses Heizungsthermostat. Die...
  • MEHR WOHLFÜHLTEMPERATUR - Legen Sie individuelle Heizzeiten fest und stellen Sie für jeden Raum...
  • EINFACH ENERGIEKOSTEN SPAREN - Mit dem intelligenten Heizungsthermostat heizen Sie kosteneffizient...

Letzte Aktualisierung am 26.02.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API * Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link. Ich bekomme beim Kauf eine kleine Provision, dein Preis bleibt allerdings gleich.

 

Beim Auspacken sehen wir ein Thermostat, wie wir es bereits aus dem Smart Home kennen und schätzen. Größentechnisch ist das Gerät mit denen der Konkurrenz vergleichbar und wirkt dennoch in meinem Fall sehr unauffällig. Zumindest, wenn man den Schriftzug an der Vorderseite nicht beachtet.

An der Oberseite finden wir zwei unterschiedliche Bedienknöpfe, die zur Erhöhung und Senkung der aktuell eingestellten Temperatur genutzt werden können. Der mittige Knopf hält Funktionen für den Reset sowie die Aktivierung des Boost-Modus bereit. Hierbei kommt es auf die Zeitdauer an, wie lange wir diesen Knopf drücken.

Im Display des Gigaset Elements Thermostats finden wir Informationen zur aktuell eingestellten Temperatur sowie weitere ergänzende Informationen bezüglich des Funksignals und der Kapazität der Batterie.

Schaut man sich das Thermostat einzeln an könnte man meinen, es handelt sich hierbei um nichts besonderes. Doch die Besonderheit liegt im Detail und in den Erweiterungsmöglichkeiten des Thermostats, die wir nachfolgend betrachten wollen.

 

Erweiterungen

 

Angebot
Gigaset Alarmanlage Haus Funk 'Basisstation' - die zentrale Steuerung für Ihr individuelles Smart Home Alarmsystem - mit Push-Benachrichtigung bei Alarm
15 Bewertungen
Gigaset Alarmanlage Haus Funk "Basisstation" - die zentrale Steuerung für Ihr individuelles Smart Home Alarmsystem - mit Push-Benachrichtigung bei Alarm*
  • MEHR FACH-STEUERUNG - Gestalten Sie sich nach dem Baukastenprinzip Ihr persönliches...
  • INDIVIDUELLE ERWEITERUNG - Ergänzen Sie Ihre Basisstation nach ihren persönlichen Bedürfnissen....
  • KOMFORTABLE KONTROLLE - Behalten Sie jederzeit Ihre vier Wände im Blick, gleich ob Sie bei der...

Letzte Aktualisierung am 9.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API * Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link. Ich bekomme beim Kauf eine kleine Provision, dein Preis bleibt allerdings gleich.

 

Exklusiv für dich:  Gigaset Elements - Basisstation fürs Smart Home

Zusammen mit der Gigaset Elements Base können wir dieses Thermostat mit dem Smartphone bedienen. Das ist nicht nur bequem, sondern gibt uns auch die Möglichkeit der kontrollierten Heizung. Es lassen sich verschiedene Regeln erstellen, die sich dann auf den Thermostat auswirken können.

Der Gigaset Climate sorgt hingegen für eine bessere Messung der Temperatur innerhalb des Raums. So kann man jeden Climate einem Raum zuordnen und diesen für die Steuerung der Heizung einsetzen. Gerade wer oberhalb der Heizung – so wie ich – eine Ablage hat, muss die Temperatur oftmals erhöhen. Das ist nicht nur nervig, sondern sorgt auch dafür, dass die angegebene Temperatur gar nicht der wahren Temperatur im Raum entspricht.

Den Climate positioniert man hingegen an einer gut zugänglichen Stelle innerhalb des Raums und dieser sendet die Informationen zurück an die Base. Die Base kann daraufhin den Thermostat entsprechend regulieren, so dass man innerhalb des Raums seine Wunschtemperatur erreicht.

Zwar ist diese Funktion inzwischen bereits in unterschiedlichen Systemen so vertreten, jedoch würde ich noch nicht von einem Standard sprechen. Auch ich habe in meinem Smart Home bislang noch keinen externen Temperatursensor, der einen solchen Einfluss auf die Thermostate hat. Für mich war es daher eine kleine Premiere und eine Funktion, die mir sehr gut gefällt!

 

Gigaset Elements Thermostat und Climate

Zusammen ganz groß: Thermostat und Climate

 

Infos zur Einrichtung

 

Nach dem Montieren des Thermostats beginnt die Einrichtung. Hierzu verbindet man das Gerät mit der entsprechenden Zentrale und bestätigt die Kopplung durch das Drücken der mittleren Taste auf dem Thermostat.

Danach beginnt der Thermostat mit dem Öffnen und Schließen des Ventils, um so die korrekten Öffnungs- und Schließpunkte zu finden. Das verlief bei mir ohne Probleme und war sogar sehr schnell abgewickelt. Vom Gefühl her würde ich behaupten, dass der Thermostat damit um mindestens die Hälfte schneller war, als meine anderen Thermostate. Das hat mir doch sehr gut gefallen!

Innerhalb der App von Gigaset konnte ich dann sehr schnell eine Verbindung zwischen Climate und Thermostat herstellen. Hierzu habe ich beide Geräte in den gleichen Raum einsortiert, damit sie miteinander kommunizieren und arbeiten können.

Insgesamt war der Einrichtungsprozess des Thermostats mit Montage innerhalb von ca. 10 Minuten erledigt. So schnell war ich bislang wirklich bei noch keinem Gerät!

Exklusiv für dich:  Was bedeutet eigentlich Smart Home?

 

Tipps zur Verbindung mit dem Climate

 

Die Verbindung zwischen Gigaset Elements Thermostat und Climate bietet in meiner aktuellen Situation einen weiteren sehr praktischen Vorteil. Bislang habe ich die Temperatur des Raums immer in meiner Smart Home App angepasst, je nachdem wie ich mich gerade wohlgefühlt habe. Durch den Einsatz des Climates kann ich mir diesen Schritt jedoch momentan sparen.

Je näher wir den Climate in Richtung der Heizung bringen, desto weniger wird die Heizung heizen. Das liegt eben daran, dass es in der Nähe des Heizkörpers wärmer ist als auf der anderen Seite des Raums.

Wenn ich mich nun auf der anderen Seite des Raums aufhalte, kann ich den Climate zu mir legen und die Temperatur wird so dosiert, dass es an meiner Stelle zur gewünschten Temperatur kommt.

Spannend finde ich die Möglichkeit daher, weil ich so die Raumtemperatur auf meine aktuelle Position abstimmen kann, ohne lange mit den Temperaturen in der App spielen zu müssen. Ich kann mir vorstellen, dass ein solcher externer Temperatursensor auch in meinen anderen Räumen eine wahre Erleichterung wäre.

 

Ein Manko gibt es aber auch hier

 

Also Gigaset … Ich verstehe, dass ihr für euer Unternehmen und eure Produkte ein aktives Marketing betreibt. Völlig normal und verständlich.

Was ich allerdings nicht so recht verstehe ist, dass euer Logo bzw. euer Name an einer solch prominenten Stelle angebracht ist, dass man quasi schon beim Betreten des Raums einen Blick darauf werfen muss. Ein wenig mehr dezent hätte das doch schon sein dürfen.

Ihr müsst euch das so vorstellen: Aktuell sitze ich an meinem Computer und tippe diesen Artikel. Wenn ich nun meinen Kopf nach rechts drehe, blicke ich direkt auf das Fenster unter dem sich die Heizung und das Thermostat befindet. Was mir dabei allerdings auffällt ist nicht das Thermostat an sich, sondern euer Schriftzug.

Vielleicht weicht ihr in der nächsten Version etwas davon ab und platziert das Logo beispielsweise oberhalb des Displays. Schlussendlich habe ich ja schon auf der Verpackung gesehen, welches Unternehmen mir die Produkte geliefert hat.

 

Fazit zum Gigaset Elements Thermostat

 

Fassen wir nochmal alle Punkte zusammen.

Das Thermostat erfüllt seine Aufgaben ohne Probleme und ist einfach in der Einrichtung. Es arbeitet – finde ich – ziemlich leise und stört mich auch bei einer ruhigen Atmosphäre kein bisschen. Durch die Erweiterungsmöglichkeiten und die App-Steuerung ist es auf jeden Fall ein praktisches Gadget für das Smart Home, das sich vom Funktionsumfang sehen lassen kann.

Ich war erstaunt darüber, dass Gigaset sich als Hersteller für smarte Gadgets einen Ruf aufbauen möchte und darüber, dass die Produkte wirklich sehr gut funktionieren.

Von der Bedienung her ist das System einfach gehalten und daher absolut endanwenderfreundlich. Wer demnach auf der Suche nach einem einfachen System ist, das zum Beispiel bei den eigenen Eltern eingesetzt werden kann, wird hier definitiv fündig!

Wahre Enthusiasten müssen den Produktkatalog etwas im Blick behalten und für sich selbst abwägen, ob dieses System ihre Anforderungen erfüllt.


Lukas

Hi, mein Name ist Lukas. Seit 2016 blogge ich auf Hobbyblogging über unterschiedliche Themen des Alltags. Schwerpunkt dabei ist das Thema Smart Home, speziell mit der Open Source Software OpenHAB. Neben dem Bloggen absolviere ich derzeit mein Master-Studium im Fachbereich Wirtschaftsinformatik und arbeite als Softwareentwickler im Software Engineering. BITTE BEACHTE: Aufgrund von einer großen Anzahl an Nachrichten, die ich alle möglichst schnell beantworten möchte, kann ich dir leider keinen individuellen Support leisten. Ich würde es gerne, könnte es allerdings nur mit Hilfe weiterer Personen bewältigen. Sei daher bitte nicht böse, wenn ich nicht explizit auf dein individuelles Problem eingehen kann.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.