KriterienWertungAnmerkung
GrößeNanoDie Größe des Caches
GeländeFlachSteigungsverhältniss
UmgebungFrei zugänglichWie leicht kommt man an den Cache
ÖffentlichkeithochMuggelverhältnis
Dauer am Final5 minGeschätzte Zeit bis zum Fund
VorbereitungkeineMuss ich Vorbereitungen treffen?
SchwierigkeitkeineSchwierigkeit für das Rätsel

Auch zu diesem Cache gibt es eine klitzekleine Geschichte. Der Waschbuckel ist die Verbindung zwischen Stammheim – Mitte, am Fuße des Berges und einer ehemaligen Eisenbahnersiedlung oben. In den großen Mehrfamilien Häusern der Bediensteten gab es früher selten oder gar kein Badezimmer. Das Waschen und das Reinigen der Kleidung geschah dann im zentral gelegenen Waschhäusle, welches sich am oberen Ende des Waschbuckels befand.

Hier haben mein Mitcacher und ich, das Auto am unteren Ende des Buckels geparkt. Die letzten Schritte zum Cache waren auch nicht sonderlich schwer. Dieser Cache ist auch für mobilitätseingeschränkte Personen leicht erreichbar.

Wie wahrscheinlich jeder, der keinen Kompass dabei hat, sucht man wahrscheinlich erst mal an der falschen Stelle. So erging es auch uns. Nachdem unser GPS am Handy dann doch wieder verfügbar war, wurde das Rätsel mit dem Osten dann doch auch schnell gelöst. Somit konnten wir auch diesen Cache in einen „gefunden Smiley“ verwandeln.

Wir sagen dem Owner danke für das Zeigen der Stelle und die interessante Geschichte dahinter.

Viel Spaß beim Waschen und Suchen.

 

 

Kategorien: Geocaching

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.