Ich gebe zu, normalerweise mache ich mir nichts auch Newsartikeln. Doch im Falle von Apple und der WWDC 2021 mache ich ein kleine Ausnahme. Beim heutigen Livestream habe ich mir einige Notizen gemacht und möchte diese nachfolgend mit dir teilen.

Die Notizen beinhalten dabei ganz grob die wichtigsten Punkte und dienen mir als kleine Gedächtnisstütze für die Zukunft. Woher soll ich sonst denn noch wissen, was Apple alles vorgestellt hat? Zumal die neuen Systeme erst ab Herbst verfügbar sind.

Damit du von meinen Notizen profitieren kannst, habe ich sie in diesem Artikel gebündelt. Zudem findest du auf Facebook sowie Twitter die passende Grafik, auf der ebenso alle Neuerungen nochmal auf einen Blick zusammengefasst sind.

Die Neuerungen der WWDC 2021

  • FaceTime wird auf Windows und Android verfügbar (zumindest wenn ein Apple-Gerät einen Link freigibt), FaceTime nutzt KI um Hintergrundgeräusche auszublenden bei Bedarf
  • „Shared with you“ schafft mehr Übersicht in Apps
  • „SharePlay“ erlaubt gemeinsames Musik hören und Filme ansehen (z. B. über Disney Plus)
  • Notifications bekommen größere Icons und Bilder sowie eine Zusammenfassung (Notification Summary)
  • „Nicht stören“ wird Kontakten in iMessage angezeigt, „Fokus“ hilft dabei nur Mitteilungen von bestimmten Apps zu erlauben
  • „Live Text“ liest Text aus Bildern
  • Spotlight fasst Infos zu Personen zusammen
  • Foto-Rückblicke werden mit Apple Music gekoppelt
  • Schlüssel werden in Apple Wallet integriert (z. B. BMW), auch Hotelkarten und Mitarbeiterausweise
  • Führerscheine und Ausweise können in Apple Wallet integriert werden
  • „Wetter“ bekommt neues Design und Wetterkarten
  • „Karten“ bekommt einen interaktiven Globus und 3D-Ansicht sowie Nachtmodus, AR erkennt die Umgebung
  • AirPods bekommen Conversation Boost (Hörgerätefunktion), können über „Wo ist“ gefunden werden und erhalten einen „Trennungsalarm“
  • 3D Audio kommt auf Apple TV und Mac
  • Apple Musik bekommt Dolby Atmos
  • iPadOS kann Widgets frei auf Homescreen positionieren, es wird ein größeres Widget geben, erlaubt Entfernen und Sortieren von Homescreen-Seiten
  • iPadOS bekommt Steuerungselement, um Multitasking zu starten, Multitasking wird verbessert, Apps können ins „Shelf“ minimiert werden
  • iPadOS bekommt neue Tastaturkürzel
  • „Notizen“ bekommt Aktivitätsanzeige und Erwähnungsfunktion sowie Tags
  • „Quick Notes“ erlauben schnelle Notizen auf Homescreen und in Apps sowie Einfügen von zusätzlichen Infos
  • „Translate“ kommt auf iPad und unterstützt Auto Translate in Gesprächen
  • „Swift Playgrounds“ erlaubt Programmierung von iPad/iPhone Apps direkt auf dem iPad
  • „Mail“ bekommt Datenschutzfunktion (z. B. bei Pixeln), „Safari“ verschleiert die IP-Adresse
  • „App Privacy Report“ gibt Überblick über Tracking
  • Siri unterstützt On-Device-Spracherkennung
  • iCloud erlaubt das Wiederherstellen von Passwörter über festgelegte Kontakte und Zugang zu Daten von Verstorbenen
  • iCloud+ erhält „Private Relay“, um Online-Anfragen zu verschlüsseln sowie „Hide my Email“ zur Erstellung von zufälligen E-Mailadressen, iCloud+ erlaubt Integration mehrerer Kameras
  • „Health“ erhält „Walking Steadiness“ zur Messung des Gangs, bessere Erklärungen der Messdaten und Einschätzung der Werte, Trends analysieren eigene Gesundheit
  • Ärzte können bei Bedarf Daten von „Health“ einsehen
  • Daten in „Health“ können mit Kontakten geteilt werden (in verschlüsselter Form)
  • watchOS enthält bessere „Atmen“-Funktion, Meditation, misst Atemfrequenz im Schlaf
  • watchOS bekommt Tai-Chi-Training und Pilates
  • Fitness+ bekommt weitere Trainings, jedes Training bekommt eine Playlist
  • watchOS bekommt Portät-Ziffernblatt, Fotos können direkt von Apple Watch geteilt werden, mehrere Emojis können in Nachricht auf der Watch eingefügt werden, auch GIFs möglich
  • HomeKit unterstützt schlüssellosen Zugang, Matter wird unterstützt
  • HomePod Mini wird zum Lautsprecher für Apple TV, HomePod Mini kommt u. a. nach Österreich
  • Siri kann von Drittanbietern integriert werden
  • HomeKit erkennt über Kamera Pakete vor der Tür, mehrere Kameras können auf Apple TV angezeigt werden
  • Nächstes MacOS heißt Monterey und unterstützt Universal Control um eine Maus auf Mac und iPad zu nutzen
  • Maus auf dem Mac kann nahtlos auf iPad und anderen Mac geschoben werden (Tastatur auch möglich)
  • Drag & Drop zwischen Mac und iPad wird möglich
  • AirPlay to Mac erlaubt AirPlay von iPhone zu Mac für Präsentationen
  • Kurzbefehle kommen auf den Mac, Automator wird weiter unterstützt
  • Safari wurde neu konzipiert (neues Tab-Design, Tab-Gruppen, iPhone unterstützt Tab-Swipe)
  • Safari auf iPad und iPhone bekommen Erweiterungen (wie auf dem Mac)
  • Neue APIs (macOS Monterey) für Object Capture (3D-Modellierung), Fotos vom iPhone werden zu 3D-Modellen
  • Swift erleichtert Parallelität bei Anwendungen (async, await, actor)
  • App Store unterstützt Erstellung mehrerer Produktseiten sowie In-App-Events
  • Xcode Cloud kann App automatisch bauen und testen (Simulation aller Apple Geräte) sowie an Tester verteilen, TestFlight kommt auf Mac

Mein Eindruck des Events

Da ich selbst aus der Softwareentwicklung komme freue ich mich natürlich immer über Neuerungen an den Systemen. Gerade Apple gelingt es wieder, einige Akzente zu setzen und bestimmte Funktionen zu verbessern. Darüber freue ich mich sehr.

Exklusiv für dich:  Digitaler Einkaufszettel: So gehe ich einkaufen

Eines meines Highlights war die Verfügbarkeit von FaceTime auch außerhalb des Apple-Kosmos. Dazu kommt die Möglichkeit, auf dem iPad ein noch besseres Multitasking zu nutzen. Das wertet das iPad nochmals deutlich auf – gerade die größeren iPads.

Insgesamt war die WWDC 2021 wieder einmal sehr interessant und es hat sich durchaus gelohnt an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Wenn du den Livestream verpasst hast, kannst du ihn selbstverständlich nochmals ansehen. Ein Video hierzu ist bei Apple verfügbar.

Fragen zur WWDC 2021

Wann kommt iOS 15?

iOS 15 wird laut Apple ab Herbst 2021 verfügbar sein. Ein genaues Datum hierfür wurde bei der Vorstellung nicht genannt.

Welche Geräte bekommen iOS 15?

iOS 15 kann auf allen iPhones ab dem iPhone 6S installiert werden. Das iPhone 6S ist damit das älteste Gerät, das noch die aktuelle Software erhalten wird. Alle Geräte vor dem iPhone 6S werden kein Update erhalten.

Wann kommt iPadOS 15?

iPadOS 15 soll zusammen mit iOS 15 im Herbst 2021 verfügbar sein. Ein genaues Datum gibt es hierzu aktuell nicht.

Welche iPads bekommen iPadOS 15?

Sämtliche iPads mit einem A12 Bionic Chip oder neuer erhalten das neue Update. In der Regel sind das alle iPads ab dem iPad Air 2.

Wann kommt watchOS 8?

watchOS ist verfügbar ab Herbst 2021.

Welche Apple Watch bekommt watchOS 8?

Sämtliche Apple Watches, die bereits watchOS 7 unterstützt haben, erhalten das Update auf watchOS 8.

Wie heißt das neue MacOS?

Das neue Betriebssystem für den Mac heißt macOS 12 Monterey.


Lukas

Hey, ich bin Lukas. Seit einigen Jahren schreibe ich in meinem Smart Home Blog über Hausautomation und Digitalisierung. Als Wirtschaftsinformatiker weiß ich, wie wichtig die Vernetzung von IT-Systemen ist. Diese Erkenntnisse übertrage ich auf mein eigenes Smart Home, das ich auf Basis von ioBroker betreibe. Hierzu nutze ich die Leistung eines eigenen Rackservers in meinem Keller, der alle Dienste und Smart Home Systeme aufrecht erhält. Mit ihm habe ich mir einen großen Traum erfüllen können. In deinen Ohren klingt das mindestens genauso spannend, wie für mich? Dann komm mit auf unsere Reise zu einem vollwertigen, sicheren und komfortablen Smart Home. Ganz oben findest du Verknüpfungen zu Social Media, wo du mir gerne folgen darfst. Ich freue mich auf dich!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.